Lethargy: In-Macula (2005) Book Cover Lethargy: In-Macula (2005)
Paul-Eduard Rück
Black Flame
06.06.2005

Tracklist:

  1. The golden light
  2. Future times
  3. Recycle
  4. Emotion
  5. Desert
  6. Rain drops
  7. Nothing to hide
  8. Nocturnal frequencies
  9. She is in parties
  10. By yourself
  11. Alquimia
  12. In-macula

Hierbei handelt es sich um Lethargys Debut aus dem Jahre 2003, welches nun als Remix-Album wiederveröffentlicht wird. Mehr oder weniger nahmhafte Künstler nahmen sich den Songs an um aus der eher ruhigen und melancholischen Musik ein paar Tracks für die Tanzfläche zu schaffen - Electro, Dark Wave und Synth-Pop spiegeln sich hier überall wider...

Da die ursprüngliche CD nur wenige Songs enthielt, sind hier von “Nothing To Hide”, “Future Time”, Emotion” und “Noctural Frequencies” je 2 Versionen zu finden... Wie soll man aber die Songs nun werten? Für die Tanzfläche sind sie durchaus geeignet, aber durch die unterschiedlichen Versionen mit den verschiedenen Einflüssen der einzelnen Künstler bekommt die CD ein wenig den Charakter eines mittelmäßigen Club-Samplers...

So gibt es durchaus klasse Tracks, die einen richtig umhauen können und bei denen man nicht stillhalten kann. Andere dagegen sind eher nicht so gut gelungen. Das mag aber vor allem daran liegen dass die Originalversion wohl eben nicht dafür gemacht wurde um in einem Club die Massen zum tanzen anzuregen - da kann man dann noch so viel Elektronik reinmixen.

Am besten gelungen sind für mich die Versionen von “The Golden Light” und “Emotion”, die beide von Lethargy selber neu aufgelegt wurden. Die andere Version von “Emotion” dagegen (von Neikka RPM) überzeugt überhaupt nicht sondern nervt eigentlich fast nur. Auch richtig gut finde ich die “Nothing To Hide”-Version von Oil 10: Der Song behält seine melancholische Grundstimmung, wirkt aber durch eingefügte elektronische Beats und einigen Samples gleichzeitig schaurig düster und energisch.

Insgesamt ein durchaus gelungenes Remix-Album mit tollen Club-Tracks, von denen aber sicher nicht alle das Zeug zum Dauerbrenner haben...