Eisbrecher: Eisbrecher (2004) Book Cover Eisbrecher: Eisbrecher (2004)
Zyx Music
26.01.2004

Tracklist:

  1. Polarstern
  2. Herz steht still
  3. Willkommen im Nichts
  4. Schwarze Witwe
  5. Ruhe (Instrumental)
  6. Angst?
  7. Fanatica
  8. Taub-Stumm-Blind
  9. Dornentanz
  10. Hoffnung (Instrumental)
  11. Eisbrecher
  12. Frage
  13. Zeichen der Venus
  14. Mein Blut
  15. Sakrileg 11
  16. Fanatica - Club Mix

 

Es war schon eine Berg- und Talfahrt der Gefühle:

Nachdem Alexx nach den grandiosen Herzwerk II Album Megaherz verlassen hat waren viele Fans schwer enttäuscht auch ich. Immerhin war es Alexx einmaliger Gesang und seine unglaubliche Bühnenpräsenz die Megaherz ausgemacht hat. Umso größer war dann die Freude dass er mit den seinen ehemaligen Megaherz Gefährten Noel Pix das Projekt Eisbrecher ins Leben gerufen hat. Immerhin hat Noel bei den Megaherz Kracher Kopfschuss noch einen Großteil der Songs geschrieben und nun machen die 2 also wieder gemeinsame Sache.

Die Freude war groß und die Erwartungen ebenfalls. Doch was letztendlich hier als Album präsentiert wird ist eine einzige Enttäuschung. Das hier soll also das neue Album von Noel Pix sein der bei Kopfschuss federführend war?? Davon merkt man leider so gut wie gar nichts. Die Ausrichtung ist sehr elektronisch geworden was meiner Ansicht nach nicht zu Alexx Stimme passt. Darüber hinaus wird hier ziemlich belanglos auf Teufel komm raus mit Samples gearbeitet was einfach nervt. Ich habe eigentlich nichts gegen elektronische Musik aber hier klingt das zu sehr aufgesetzt und nervt einfach nur. Die Texte sind ebenfalls nicht das Gelbe vom Ei, der peinliche Höhepunkt ist wohl wir tanzen den Rythmus wo ich mit muss bei Fanatica. Ne Jungs bei den Rythmus muss keiner mittanzen das könnt Ihr getrost vergessen. Mit Schwarze Witwe hat man vielleicht noch sowas sie einen Hit mit dem man wohl in den Gothic Clubs landen will aber dieser Song kann mit den Megaherz Material einfach nicht konkurrieren. Einfach enttäuschend dass sich Alexx für sowas hergibt - angeblich war ihm die neue musikalische Ausrichtung von Megaherz doch nicht hart genug? Es wurde doch gesagt es geht wieder in die Kopfschuss Richtung? Davon ist wie gesagt nichts zu merken.

Megaherz Fans sollten das Album unbedingt vorher anchecken sonst werden sie schwer enttäuscht. Ich hab mir das Album blind gekauft was ein schwerer Fehler war. Werde das Ding wohl wieder verkaufen.

Was bleibt ist ein Punkt für Alexx Gesang da seine Stimme immer noch zu den besten im deutschsprachigen Raum zählt und ein Punkt für Herz steht still, Eisbrecher und Frage - die einzigen Songs die noch halbwegs überzeugen können. Dafür gibts wieder einen Punkt Abzug da Frage eindeutig nach Oomph! klingt sogar vom Gesang her. Das Ergebnis ist daher ein magerer Punkt.

Apropro Oomph! - Augen auf, Burn your eyes und Dein Feuer von der neuen Single schlagen das gesamte Eisbrecher Album um längen da kann man sich also auf deren neues Album Wahrheit oder Pflicht als Megaherz Fan umso mehr freuen.