Video der Woche: Adam Angst – Blase aus Beton [kw52/2018]

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ogQfri_AHgs

Lyrics:

Komm mit, ich führe dich mal kurz durchs Haus
Alles neu, den ganzen Krempel raus
Wo all die Anderen sind?
Jetzt setz dich erstmal hin

Erzähl doch wie es draußen ist
Man kriegt hier schließlich wenig mit

Hier ist nichts, was dich bedrückt
Keine Gewalt, kein Nah-Ost-Konflikt
Wär schön, wenn das so bleibt, zu deiner eigenen Sicherheit

Sowieso nur Politik, wenn Trumps Toupet vom Schädel fliegt
Dazu brauch ich jetzt passende Musik

Denn ich bau mir eine Blase, eine Blase aus Beton
Meine heimliche Oase, mit Bodyguard und Starkstromzaun
All die Saboteure, die sich hier nicht amüsieren, werden stummgestellt und aussortiert
Don’t fuck with harmony

Ich weiß nichts vom Tiere quälen und Brandstiftung in Gefängniszellen
Was war das denn im Bataclan? Hab ich gar nicht mitbekommen

Pegida zieht durchs ganze Land, doch hier kommen irgendwie nur Katzen an
Ich kämpfe für geringsten Widerstand

Denn ich bau mir eine Blase, eine Blase aus Beton
Meine heimliche Oase, mit Bodyguard und Starkstromzaun
All die Saboteure, die sich hier nicht amüsieren, werden stummgestellt und aussortiert
Don’t fuck with harmony

Info:

Kürzlich hatten Adam Angst mit „Willkommen bei Neintology!“ einen Album-Trailer der anderen Art veröffentlicht und darin das Konzept hinter der fiktiven Sekte (oder wie die Band sagt: eine „Geschmeinschaft“) erklärt, die dem Album seinen Titel verleiht.

Im Musikvideo zu „Blase aus Beton“ sehen wir nun eine dreiminütige One-Shot Kamerafahrt durch das Hauptquartier von Neintology, die ihre Mitglieder indoktriniert und hin zum „besseren Leben“ führen möchte. Die Methoden dafür sind fragwürdig. Dabei werden zahlreiche Bilder aus dem Artwork des Albums aufgenommen. Gedreht wurde „Blase aus Beton“ von Regisseur Mario Möller und Kameramann Benedict Uphoff, die auch bereits an den Videos für Kettcars „Sommer ’89“ und „Alexa“ von Adam Angst gearbeitet haben.

Links:
www.facebook.de/adamangstofficial

Vorheriger ArtikelReview: Madsen. Bremen. Ausverkauft. (08.12.2018, Bremen)
Nächster ArtikelVideo der Woche: The Hirsch Effekt – Inukshuk [kw53/2018]
Thea Drexhage
Thea Drexhage hat Salma Hayek einiges voraus! 100 mm. Wie die meisten Frauen der Redaktion, Duffy, Beth Ditto, Joan Rivers oder Angus Young kann sie die MusikerInnen aus dem Bühnengraben also völlig problemlos sehen, wenn jemand ihren Hocker trägt, wird aber - das hat sie mit Salma dann doch wieder gemein - dennoch viel zu oft auf Ihre Körpergröße, ihre Mähne und ihre leicht misanthropischen Anflüge reduziert. Damit sie also nicht im nächstbesten Titty Twister von Sonnenunter- bis Sonnenaufgang Menschenmengen und Bläser mätzelt, halten wir “Aggro-Thea”, die zuvor ganze Landstriche in Mecklenburg Vorpommern ausgerottet hat, halbtags im spießbürgerlichen Oldenburger Exil an der langen Leine. Seither legt sich die scheißpünktliche existentialistische Besserwisserin analog mit Satre, Camus & Kodak an und ja, auch wir müssen neidlos zugestehen, dass der Instagram-Account ihrer beiden Katzen “Salma” und “Hayek” mehr Follower pro Tag hat, als unser webzine im ganzen Jahr.