Video der Woche: Goldroger – Lavalampe Lazer [kw43/2019]

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=TpsfwSZJnhI

Lyrics:

Ziggy Stardust, blick’ ins Schwarze, Fick Sin City, ich will Farben
Das Blitzlichtgewitter bricht sich in Prismen in die Spektrale
Der Piff am glühen wie Lava, trippy wie Tame Impala
Die Augen voll Pisse, denke ich an damals

Sag mir, wen hab ich nicht irgendwo verloren?
Sag mir, wo, bitte sag mir, wer wieso?
Sag mir, war’s das Gras oder war’s der Alkohol?
Hoff’ ich tret’ dir nicht zu nah, doch bei dir war es das …

Wir kannten kein Stoppschild, fick das
Hörten The Offspring, gib Gas
Gottverdammte Rockstars bis ins Grab
Und gab es ’n Moshpit war’n wir da


Lavalampe Lazer, Lavalampe Lazer, lange Haare, lange Papers
Grabstein längst gewählt, doch wir taten’s selber
Nur ’n paar Hawara am Skatepark
Karten längst gelegt, was ein Drecksblatt, ja

Lavalampe Lazer, Lavalampe Lazer, lange Haare, lange Papers
Atem wie Darth Vader
Lachten, pafften nachts am Park und starrten ins Weltall
Lange ist’s her, lange ist’s her …


Unter den Augen der Abermillionen
Sternenbilder trieben wir davon
Ihre Spieglung im Strom, glänzend Gold
Ihr Licht das lebt fort, dabei waren sie längst tot

Licht kennt kein Stoppschild, fick das
Hörten The Offspring, gib Gas
Gottverdammte Rockstars bis ins Grab
Und gab es ’n Moshpit war’n wir da


Lavalampe Lazer, Lavalampe Lazer, lange Haare, lange Papers
Komm wir baden, baden in der Farben warmer Wellengang
War dir nah, so wie mir selber
Schlaf mit mir im Zelt, wie mit dir selber

Lavalampe Lazer, Lavalampe Lazer, lange Haare, lange Papers
Du warst mein, ich dein Erster …
Lachten, pafften, Achtung NASA, wir starten ins Weltall
Lange ist’s her, lange ist’s her …

Info: Mit „Lavalampe Lazer“ gibt es nach „Potion“ den zweiten Vorgeschmack auf Goldrogers im November erscheinendes Album „Diskman Antishock“.

Regie: OH MY
Produktion: Wertig & Herz
Kamera: Chris Baur
Kameraassistent: Patrick Zeller
Oberbeleuchter: Frederik „Freddy Haze“ Jäger
Beleuchter: Florian Wessels & Barton Kirchmann
Helping Hand: Alexander Wallbaum

Links:
www.facebook.com/ichbingoldie

Vorheriger ArtikelPreview: Von Wegen Lisbeth auf Tour (2019)
Nächster ArtikelPreview: Heißer Oktober mit Frank Carter & the Rattlesnakes (2019)
Thea Drexhage
Thea Drexhage hat Salma Hayek einiges voraus! 100 mm. Wie die meisten Frauen der Redaktion, Duffy, Beth Ditto, Joan Rivers oder Angus Young kann sie die MusikerInnen aus dem Bühnengraben also völlig problemlos sehen, wenn jemand ihren Hocker trägt, wird aber - das hat sie mit Salma dann doch wieder gemein - dennoch viel zu oft auf Ihre Körpergröße, ihre Mähne und ihre leicht misanthropischen Anflüge reduziert. Damit sie also nicht im nächstbesten Titty Twister von Sonnenunter- bis Sonnenaufgang Menschenmengen und Bläser mätzelt, halten wir “Aggro-Thea”, die zuvor ganze Landstriche in Mecklenburg Vorpommern ausgerottet hat, halbtags im spießbürgerlichen Oldenburger Exil an der langen Leine. Seither legt sich die scheißpünktliche existentialistische Besserwisserin analog mit Satre, Camus & Kodak an und ja, auch wir müssen neidlos zugestehen, dass der Instagram-Account ihrer beiden Katzen “Salma” und “Hayek” mehr Follower pro Tag hat, als unser webzine im ganzen Jahr.