Video der Woche: Clutch – Hot Bottom Feeder [kw33/2018]

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=SOTrHrGSeNM

Lyrics:

Nevermind that stuff, they sell from Vietnam
Get it from the Chesapeake, but never from the can
Follow my directions, it’s an easy recipe
Strictly by the pound. Adjust accordingly

100 million years old
Transcendent creature
No bones about it
Hot bottom feeder

Don’t bother with the lump, it won’t stick together
I prefer backfin… And there’s nothing wrong with special
Powdered mustard, parsley, a dab of mayonaisse
Just enough bread crumbs and one raw egg

100 million years old
Transcendent creature
I just can’t get enough
Hot bottom feeder

Yes, indeed. Serve it up hot!
Yes, indeed. Like this

Grab a biscuit cutter and pack it till it’s filled
Stick it in the reefer for a little time to chill
Butter up a skillet, fry till golden brown
Find yourself a beverage and wash it all down

Info:
Warum nicht einfach mal ein Kochrezept vertonen?“, müssen sich Clutch während der Produktion ihres neuen Albums „Book of Bad Decisions“ gedacht haben. Das Ergebnis dieser Überlegung liegt nun mit „Hot Bottom Feeder“ vor – ein Rezept für Maryland Crab Cakes.

„Book of Bad Decisions“ erscheint am 07. September 2018 und wird ab Dezember 2018 live auf Deutschlands Bühnen präsentiert.

Links:
Clutch

Vorheriger ArtikelReview: Wo die wilden Wattwürmer wohnen – Das Watt En Schlick Fest (03.-05.08.2018, Dangast)
Nächster ArtikelPreview: Impericon Never Say Die! Tour – Neue Runde mit Being As An Ocean, Northlane und mehr (2018)
Thea Drexhage hat Salma Hayek einiges voraus! 10 mm. Wie die meisten Frauen der Redaktion, Duffy, Beth Ditto, Joan Rivers oder Angus Young kann sie die MusikerInnen aus dem Bühnengraben also völlig problemlos sehen, wenn jemand ihren Hocker trägt, wird aber - das hat sie mit Salma dann doch wieder gemein - dennoch viel zu oft auf Ihre Körpergröße, ihre Mähne und ihre leicht misanthropischen Anflüge reduziert. Damit sie also nicht im nächstbesten Titty Twister von Sonnenunter- bis Sonnenaufgang Menschenmengen und Bläser mätzelt, halten wir “Aggro-Thea”, die zuvor ganze Landstriche in Mecklenburg Vorpommern ausgerottet hat, halbtags im spießbürgerlichen Oldenburger Exil an der langen Leine. Seither legt sich die scheißpünktliche existentialistische Besserwisserin analog mit Sartre, Camus & Kodak an und ja, auch wir müssen neidlos zugestehen, dass der Instagram-Account ihrer beiden Katzen “Salma” und “Hayek” mehr Follower pro Tag hat, als unser webzine im ganzen Jahr.