Every Time I Die: Und es wird laut… Dezember-Tour 2016

Irgendwann rund um das Jahr 1998 fand Keith Buckley, es sei an der Zeit, mit seinem Bruder Jordan etwas mehr zu unternehmen, als gemeinsam aufzuwachsen. Also sammelten die Geschwister noch ein paar Musiker wie Gitarrist Andy Wiliams ein, gründeten eine Band, nannten sich Every Time I Die und machen seither so etwas wie Metal im weitesten Sinne. Wie sich die Musik des Quintetts stilistisch einordnen lässt, darüber streiten sich die Geister seit den ersten Tönen. Die einen finden, Every Time I Die spielen einen variantenreichen Metalcore, andere verorten die Band eher im Punk-Bereich mit Ausflügen in den Post-Hardcore, Dritte betonen die Einflüsse des Southern Rock, wieder andere hören Sludge raus oder Mathcore-Anleihen. Und alle haben irgendwie recht. Gerade dass sich die Jungs aus Buffalo, New York, der Kategorisierung entziehen und die Grenzen im Bereich schwere Rockmusik immer wieder verschieben und neu ziehen, macht ihre Platten und Shows so aufregend und die Band so erfolgreich.

Every Time I Die ist die Band für Fans, die immer wieder etwas Neues brauchen, die ausgefahrene Pfade verlassen wollen und immer gleiche Riffs nicht mehr hören können. Die Experimentier- und Spielfreude hört man Every Time I Die auch live an. Dann reißen die Gitarristen Jordan Buckley und Williams die Saiten bis zur maximalen Dehnung und darüber hinaus. Sänger Keith schreit sich die Seele durch die Kehle und träufelt anschließend wie zum Trost klarsingend Balsam in die Gehörgänge, um dann wieder von vorne zu beginnen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Kjr2FGdFLpk

Nun heißt es von Seiten der Band, sie „bereitet sich darauf vor zu behaupten, dass eine offizielle Ansage, die Bestätigung eines neuen Albums betreffend, gemacht werde“. Sicher aber ist, dass Every Time I Die im Dezember wieder einmal zu uns auf Tour kommen (zusammen mit dem Schlagzeug-Gitarre-Gesang-Rock-Duo ’68 übrigens), und im Mittelpunkt der Shows werden garantiert Songs einer wie auch immer gearteten neuen Platte stehen. Und es wird laut.

Die Dates:

  • 02.12.2016 Luxor, Köln
  • 03.12.2016 Cassiopeia, Berlin
  • 04.12.2016 Hafenklang, Hamburg

Links:
www.everytimeidie.net
www.facebook.com/everytimeidie

Veranstalter:
FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH