Preview: Einfach Kultur (Oldenburg, 2020)

Kapelle Petra (Foto: Daphne Dlugai bs! 2019)

Corona hat uns lange genug im Griff gehabt. Es wird Zeit, dass neuer musikalischer Wind Einzug in unsere Städte hält. Zwar gehören unsere liebsten Clubs noch immer zum Sperrgebiet, doch hier und da finden ein paar clevere Köpfe einen Weg, um Freiflächen dort, wo man sie nicht zwingend vermutet hat, zu bespielen. So haben sich die Macher von „Einfach Kultur“ den Hinterhof hinter Oldenburgs Kulturetage geschnappt, und füllen nun die Sommerluft mit Musik. 24 Konzerte an der Zahl sollen in den kommenden Wochen stattfinden, darunter Highlights wie Jesper Munk, Fatoni, Kapelle Petra oder Goldroger.

Die Dates:

22. 7.2020: Linc van Johnson
24. 7.2020: Jesper Munk
25. 7.2020: MVNTIS
26. 7.2020: Komische Nacht: Comedy-Marathon im Hinterhof
29. 7.2020: Joy Bogat – Support: Joules The Fox
31. 7.2020: Cäthe – Support: Wezn
01. 8.2020: Catapults – Support: Loose Lips
02. 8.2020: 10 Kurze mit Kneipenquiz Open Air
05. 8.2020: Spätkauf Pakila – Support: SiR & Friends
07. 8.2020: Roast Apple – Support: Francis of Delirium
08. 8.2020: Fatoni – Support: Salomé & Smiles
09. 8.2020: Competitive E-Sports Open Air
12. 8.2020: Wat Ihr Wollt: Impro-Theater
14. 8.2020: Das Moped – Support: Egisson
15. 8.2020: KSM CRW, WHT? und MC Nilo
16. 8.2020: Heen und O.K.Kuper
19. 8.2020: Oldenburger Hörsaal-Slam goes OpenAir
26. 8.2020: Goldroger
29. 8.2020: Kapelle Petra – Support: Reiche Söhne
30. 8.2020: Rising Insane – Support: Maelføy

Links:

Einfach Kultur

Vorheriger ArtikelVideo der Woche: Go Go Gazelle – Wir sind nicht die Talking Heads [kw30/2020]
Nächster ArtikelVideo der Woche: Fiddlers Green – Shamrock, Beer & Whiskey [kw31/2020]
Thea Drexhage
Thea Drexhage hat Salma Hayek einiges voraus! 10 mm. Wie die meisten Frauen der Redaktion, Duffy, Beth Ditto, Joan Rivers oder Angus Young kann sie die MusikerInnen aus dem Bühnengraben also völlig problemlos sehen, wenn jemand ihren Hocker trägt, wird aber - das hat sie mit Salma dann doch wieder gemein - dennoch viel zu oft auf Ihre Körpergröße, ihre Mähne und ihre leicht misanthropischen Anflüge reduziert. Damit sie also nicht im nächstbesten Titty Twister von Sonnenunter- bis Sonnenaufgang Menschenmengen und Bläser mätzelt, halten wir “Aggro-Thea”, die zuvor ganze Landstriche in Mecklenburg Vorpommern ausgerottet hat, halbtags im spießbürgerlichen Oldenburger Exil an der langen Leine. Seither legt sich die scheißpünktliche existentialistische Besserwisserin analog mit Sartre, Camus & Kodak an und ja, auch wir müssen neidlos zugestehen, dass der Instagram-Account ihrer beiden Katzen “Salma” und “Hayek” mehr Follower pro Tag hat, als unser webzine im ganzen Jahr.