36 Crazyfists: mit Poison The Well auf Tour in 2009!

Foto: Sebastian Steinfort

Foto: Sebastian Steinfort

Foto: Sebastian Steinfort

36 Crazyfists stehen für eine der eigenständigsten und mitreißenden Versionen des Heavy Metal. Dem Quartett aus dem US-Bundesstaat Alaska gelang der Durchbruch mit Top 10-Alben wie „A Snow Capped Romance“ und „Rest Inside The Flames“.

Seit Mai 2008 begeistert nun das neue Werk „The Tide And Its Takers“ die harte Musikszene. Nach gefeierten Festivalauftritten im Sommer verspricht die vom 16. bis 24. März angesetzte Tournee von 36 Crazyfists mit insgesamt acht Konzerten ein Triumphzug zu werden.

 

Schon der Ursprung von 36 Crazyfists spricht für ihre Einzigartigkeit: Anchorage in Alaska ist die Heimat dieser Band, die sich bereits Mitte der Neunziger gründete und nach einem Jackie Chan-Film benannte. „Alaska hatte großen Einfluss auf unsere Eigenständigkeit“, erklärt Sänger Brock Lindow. „Die Isolation, die dunklen Winter, die ewig hellen Sommer – das hat uns immens geprägt.“ So konnten 36 Crazyfists trotz aller Energie und Wucht ihres Sounds ganz in Ruhe einen eigenen Stil entwickeln.

2004 gelang 36 Crazyfists der Durchbruch mit ihrem Album „A Snow Capped Romance“. Seitdem stehen Brock Lindow (Gesang), Thomas Noonan (Schlagzeug), Mick Whitney (Bass) und Steve Holt (Gitarre) weltweit für eine emotionale Heavy-Achterbahnfahrt der Extraklasse. Zwischen Melodien und Wutausbrüchen, zwischen klassischem Heavy Metal und Hard Rock, zwischen Metalcore und Post-Hardcore – 36 Crazyfists haben ihren Sound etabliert und weisen bei aller technischer Finesse eine ungewöhnliche Tiefe auf.

Auf Tourneen und Kollaborationen mit Killswitch Engage, From Autumn To Ashes, Poison The Well oder Only Living Witness folgte 2006 das umjubelte Album „Rest Inside The Flames“, das von Sal Villanueva (Thursday, Taking Back Sunday) produziert wurde und Platz zwei der BBC Rock Album Charts belegte. Im Mai erschien das aktuelle Werk namens „The Tide And Its Takers“, das von Andy Sneap (Machine Head, Testament) gemischt wurde und ebenfalls die Top 5 der Charts erreichte. Dem mitreißenden Bühnensound von 36 Crazyfists kommt „The Tide And Its Takers“ bisher am nächsten.

Was 36 Crazyfists live drauf haben, zeigten sie bereits im Frühsommer bei Rock am Ring und Rock im Park. Im März werden sie endlich eine ausgedehnte Clubtournee durch Deutschland spielen.

Hier nun die Dates:

  • 16.03.2009  Köln / Live Music Hall
  • 17.03.2009  Hamburg / Grünspan
  • 18.03.2009  Berlin / Kato
  • 20.03.2009  Chemnitz / AJZ Talschock
  • 21.03.2009  München / Backstage Werk
  • 22.03.2009  Karlsruhe / Substage
  • 23.03.2009  Aschaffenburg / Colos Saal
  • 24.03.2009  Bochum / Matrix

Links:
www.36crazyfists.com/