Preview: Auf Sturmfahrt mit dem Eisbrecher (2017)

Eisbrecher (Foto: Kristin Hofmann)

Es wird wieder kalt. Eisbrecher nehmen erneut Fahrt auf und schockgefrieren mit „Sturmfahrt“ am 18.08.2017 das Gothic-/Industrial- Rock-/Metal-Genre – mit harten Grooves vor der Brust und einem breiten Grinsen im Gesicht.

Mit dem neuen Album haben sich Eisbrecher ein weiteres Denkmal gesetzt. 14 Songs in der Gänze, 14 Treffer ins Schwarze. Anderthalb Jahre Arbeit steckt in dem Album und die Vorab-Single „Was ist hier los?“, mit der Eisbrecher zeigten, dass sie inhaltlich und zeitgeistig auf der Höhe sind, krachte bereits lautstark durchs Gebälk.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=BGthmYzpGv0

Die weiteren Songs wurden mit der gleichen selbstbewussten Einstellung geschrieben und strotzen nur so vor Ideenreichtum. Ob knackiger Gothic Metal, stählerne Riffs und tanzflurige Beats wie beim Titelsong „Sturmfahrt“, groovige Monster wie „Krieger“ oder pure Headbanger wie „Der Wahnsinn“ – „Sturmfahrt“ ist das vielschichtigste Album in der Karriere der Münchener, weil Wesselsky und Pix wissen, dass Stillstand der Tod ist.

Eisbrecher Foto: (Foto: Torsten Volkmer bs! 2015)

Die Dates:
Special Guest: Unzucht

  • 29.09.2017, Oberhausen, Turbinenhalle 1
  • 30.09.2017, Hamburg, Mehr! Theater
  • 01.10.2017, Wiesbaden, Schlachthof
  • 02.10.2017, Stuttgart, Liederhalle – Hegelsaal
  • 03.10.2017, München, Zenith
  • 05.10.2017, Wien (A), Gasometer
  • 06.10.2017, Dresden, Alter Schlachthof
  • 07.10.2017, Leipzig, Haus Auensee
  • 08.10.2017, Berlin, Columbiahalle
  • 10.10.2017, Saarbrücken, Garage
  • 11.10.2017, Zürich (CH), X-tra Limmathaus
  • 13.10.2017, Eindhoven (NL), De Effenaar
  • 14.10.2017, Paris (F), Le Trabendo

Links:
www.eis-brecher.com
www.facebook.com/eisbrecher

be subjective!
be subjective!https://www.be-subjective.de
be subjective! music webzine est. 2001 Live-Berichte und Konzertfotos stehen bei uns im Fokus. Die richtigen Wort für neue Töne, musikalische Experimente, Stimmungen in Bildern gebannt, Mega Shows in neuen Farben. Der Atem in deinem Nacken, die Gänsehaut auf Deiner Haut, der Schweiß durchtanzter Nächte zum Miterleben und Nachbeben. Interviews mit Bands und MusikerInnen.  be subjective! aus der Musikszene für mehr Musikkultur. 

Weitere Artikel

Ähnliche Beiträge

Video der Woche: Pain – Go With The Flow [kw26/2024]

https://www.youtube.com/watch?v=6kkBAjdRzpw Lyrics: I can't see clear but my mind don't...

Video der Woche: tAKiDA – Third strike [kw51/2023]

https://www.youtube.com/watch?v=XlR5N_FXLhA Lyrics: Let’s stay together my codependent friend, into the deepest...

Review: Jahresabschluss Festival – Metal Hammer Paradise (2022)

Tief im November, in dem die Nebelschleier über die...