Review: Sundown Openair mit Leaves & Trees, 17 Zoll uva. (27.06.2015, Hänigsen)

Foto: Nora Thies ©bs!

Manchmal sind die spontanen Ideen ja bekanntlich die Besten. Das bestätigte sich auch am vergangenen Samstag. Das ich abends einigen mir bisher unbekannten Bands auf einem mir bisher unbekannten kleinen Open Air lauschen würde war mir am Morgen des 27.06.15 noch nicht klar.

Foto: Nora Thies ©bs!
Foto: Nora Thies ©bs!

Kennt ihr das wenn man etwas hört und einfach stehen bleiben muss? So ging es mir an besagtem Morgen als ich auf dem Brandplatz in der Celler Innenstadt zwei Musiker hörte. Beide waren nur mit Ihrer Gitarre bewaffnet und einer der beiden sang etwas auf Spanisch. Es verging ca. eine halbe Stunde bevor ich mich loseisen konnte. Allerdings nicht ohne vorher zu fragen wo ich die beiden denn mal länger spielen hören könnte.

So erfuhr ich dann auch vom Sundown Openair das an diesem Abend in Hänigsen stattfinden sollte. Ich hatte bisher zwar noch nichts davon gehört, aber was soll`s – Kamera eingepackt und los ging es. Die erste Band habe ich leider verpasst,  kam dann aber pünktlich um 19 Uhr zum Auftritt von Pamas`s la Fuga an. Was soll ich sagen, was zu zweit in der Stadt schon prima funktioniert hat, funktioniert hier auf der Bühne zu viert nochmal umso besser.

Hier stimmt einfach das Gesamtpaket. Schlichte akustische Gitarrenklänge gepaart mit einer sehr klaren Sängerstimme und spanischen Texten – was will man mehr? Das fand offenbar auch der Rest des Publikums, denn es wurde nach einer guten Stunde lautstark nach einer Zugabe verlangt. Danach gab es eine kurze Umbaupause bevor uns die nächste Band mit ihren Songs begeisterte.

Leaves & Trees , so der Name der Band, war mir bis dahin noch völlig unbekannt. Nichts desto trotz oder vielleicht gerade deswegen haben Sie mich sehr überzeugt und für sich gewinnen können. Bei Sänger Fabian Baumert war schon nach den ersten 5 Tönen klar: diese Stimme vergisst man so schnell nicht. Viele Menschen können gut singen aber besondere Stimmen gibt es nicht so häufig sagte mal ein Sänger zu mir. Eine dieser besonderen Stimmen, , die sich in diesem Fall durch großartige Harmonien auszeichnet, steht definitiv bei Leaves & Trees auf der Bühne.  Besonders gefallen hat mir die Coverversion von „Shake it off“.

Foto: Nora Thies ©bs!
Foto: Nora Thies ©bs!

Last but not Least gab sich dann noch Organisator Ralf Giese mit seiner Band 17 Zoll die Ehre. Wer es gerne „funky“ mag kommt hier voll auf seine Kosten. Und auch mich, als bekennender Metal-Jüngerin, hat es von den Socken gehauen als der Sänger mal eben eine Version von  „Skyfall“ aus dem Ärmel schüttelt die dem Original von Adele in nichts nachsteht.  Bei 17 Zoll bleibt definitv kaum ein Fuß auf der Stelle.

Alles in allem wird deutlich das Ralf Giese einen hohen Anspruch an seine Veranstaltung hat, nicht nur bei der Auswahl der Bands sondern auch bei der Technik. Das nicht zuletzt dieser Anspruch das Open Air so beliebt macht lässt sich unschwer erkennen. Der Platz ist gut gefüllt und nach Angabe des Moderators wurde in Jahr drei nun zum ersten Mal die 400-Besucher-Marke geknackt. Bei einem Eintrittspreis von 8€ und absolut humanen Essens- und Getränkepreisen ( Bratwurst 2€; 0,2er Sprit 1€) muss man auch nicht lange überlegen. Da lässt sich ein Abend auch mal schön außer Haus verbringen. Zumal die Kulisse des Freibads Hänigsen auch gut zur ausgelassenen Stimmung, die bei allen Besuchern herrscht, passt.

Zusammenfassend lässt sich feststellen das Herr Giese hier ein qualitativ hochwertiges Open Air mit absolut Familientauglicher Atmosphäre auf die Beine gestellt hat, welches definitiv einen Besuch wert ist.