Preview: Reload Festival 2012 (15. bis 17.06.2012)

Foto: Torsten Volkmer
Foto: Torsten Volkmer

Foto: Torsten Volkmer

Die beschauliche niedersächsische Stadt Sulingen, ein gemütlicher Ort  um die Ruhe des Landes zu genießen. Zumindest vorerst! Denn vom 15.-17. Juni 2012 zeigt sich Sulingen von seiner dynamischen Seite und ist erneut Austragungsort des nunmehr 7. Reload Festival. Seid auch ihr dabei wenn es durch die Lautsprecher hallt:

„Let‘s Rock !“

Ein gesunder Mix aus Rock, Alternative, Punk, Metal, Hardcore und vielleicht dem einen oder anderen musikalischen Exoten. Das letztjährige Line Up soll dabei noch getoppt werden. Um dieses Ziel zu erreichen wurden über 30 Namen aus der nationalen und internationalen Musikszene verpflichtet. Die Headliner des Festivals sind die US Folk-Punker von den Dropkick Murphys, die aktuellen "Voice of Germany"-Gewinnercoaches von The BossHoss und ein exklusiver deutscher Festivalauftritt der lebenden Gitarrenlegende Slash in Begleitung von Myles Kennedy (Alter Bridge) & The Conspirators!

Außerdem dabei sind unter anderem auch die wiedervereinten Guano Apes samt ihres Nummer Eins Albums „Bel Air“, Subway To Sally, die ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum feiern oder auch die australische Metalcore Formation Parkway Drive, die 2012 nur zwei exklusive deutsche Open Airs besuchen wollen. Doch damit nicht genug, so liest sich das weitere Line Up wie ein mächtiger Strom der durch den Körper fließt und keinen Rockfan mehr auf den Beinen halten sollte. Spätestens wenn weitere Namen wie Soulfly, Enter Shikari, J.B.O. oder auch Biohazard ins Auge fallen.

Image

 
Doch auch abseits des Bühnenprogramms holt das Reload gewaltig auf, so ist neben der EM-Live–Übertragung, auch ein 100m hoher Bungeekran auf dem Festivalgelände geplant. Als After-Show DJ fungiert an einem Abend EVIL JARED (Bassist der berüchtigten Bloodhound Gang)und Red Bull VJs verwandeln das Aftershow-Zelt zeitweise in ein Lichtermeer! Camping ist wie gewohnt auf einer Wiese nur wenige Meter von der Bühne entfernt möglich, 2012 ist das Camping bereits im Ticketpreis enthalten. Erlebt selbst das einzigartige Flair des Reload Festival, welches Jahr für Jahr die Besucher nach Sulingen lockt. Es ist doch immer schöner behaupten zu können schon mal dort gewesen zu sein, oder?

 Image

Line Up 2012:

Foto: Torsten Volkmer

Foto: Torsten Volkmer

The Bosshoss  
Dropkick Murphys
Slash feat. Myles Kennedy & The Conspirators
Guano Apes – Parkway Drive – Subway to Sally
Enter Shikari- Biohazard – Soulfly – August Burns Red
J.B.O. – Madball – Puddle Of Mudd – Walls of Jericho
Itchy Poopzkid – Unearth – Die Kassierer – H2O
Dog Eat Dog- Street Dogs –Your Demise– Eyes Set to Kill- Wirtz  
Evergreen Terrace – We Butter The Bread with Butter- Stick to your Guns – Eskimo Callboy
 Godsized – Bulletmonks – Pride Shall Fall

Das Reload Festival startete erstmals 2005 als Indoor Veranstaltung in Twistringen. Bereits im Folgejahr entschied man sich nach draußen zu verlagern und wählte mit der „Alten Ziegelei“ ein Gelände aus, welches an Flair nicht zu überbieten war und auch immer noch als solches gilt. 2006 konnte man bereits erstmals internationale Künstler zum Reload locken in Form von Dog Eat Dog, aber auch nationale Größen wie den Donots oder Emil Bulls. Diese Entwicklung setzte sich über die folgenden Jahre fort, sodass man über zahlreiche nun geschlossenen Kontakte über die Zeit auch Bands wie Lamb of God, H-blockx, Unearth (2007), Tito & Tarantula, Ten Years

Foto: Torsten Volkmer

Foto: Torsten Volkmer

After (2008) oder gar legendäre Größen wie die Bloodhound Gang, Anthrax und Manfred Mann’s Earth Band (2009) in Twistringen begrüßen durfte. Beim 5. jährigen Jubiläum des Festivals im Jahr 2010 fungierte Altmeister Billy Idol (Sweet Sixteen, Rebell Yell)  als Headliner neben den deutschen Cowboys von The Bosshoss. Auch Taylor Hawkins (Drummer der Foo-Fighters) machte im WM-Jahr einen kurzen Abstecher zum Reload, ebenso Bands wie Everlast, Sepultura, Devildriver, Die Happy, Walls of Jericho und viele mehr !

2011 folgte dann der Umzug zum heutigen Standort Sulingen. Im ersten Jahr befürchtete man Schwierigkeiten bei der Eingewöhnung auf dem neuen Gelände am Mühlenkampsfeld . Doch diese Befürchtungen lösten sich schnell in Luft auf, als man sich der dort hervorragenden Infrastruktur bewusst wurde. Um das neue Gelände gebührend einzuweihen wurden keine Mühen gescheut und so waren es am Ende die weltberühmten US-Rocker von Limp Bizkit, Papa Roach und Hatebreed die die erste Auflage des Reload Festival in Sulingen anführten und sicherlich auch dafür sorgten, dass das Festival nun in der gesamten Bundesrepublik in aller Munde war. Für 2012 ist nun ein weiter Sprung nach oben geplant und man ist guter Dinge sich nun mittelfristig in der Festivalwelt „Deutschland“ etabliert zu haben.

Links: