Winterhart: European Masterplan (2017) Book Cover Winterhart: European Masterplan (2017)
Gothic Metal
Danse Macabre (Alive)
10.03.2017
www.winter-hart.com

Tracklist:

  1. Agent orange
  2. Back to the front
  3. The fence
  4. European masterplan
  5. Ice and light
  6. Preussisch blau
  7. Home is where my heart is
  8. Daydreams
  9. Gabriel
  10. See you in heaven
  11. Isis cult
  12. Verdun
  13. French carré
  14. Creeping crawling

 

Hinter “Winterhart” stecken echte Pioniere des Gothic-Rocks. Immer das Ohr am Pulsschlag der Szene präsentieren Falgalas, einem der gefragtesten Gothic-DJs der Republik, und Wagner ihr neues Meisterwerk. Natürlich lud die zu dieser Produktion illustre Gäste ein und so findet sich Peet von den Spielleuten „Adivarius“ und Chris L. , seines Zeichens Bandmitglied bei „Agonoize, auf dieser CD.

Mit dem Spoken Words Intro „Agent Orange“ beginnt die Reise zum Europäischen Masterplan. Eindrucksvolle Drums bilden die Basis für „Back to the front“. Ein Song, der das Zweifeln und Verzweifeln in Kriegszeiten einen Ausdruck verleiht. Melancholisch, tragisch und dennoch ein wirklich hörenswerter Track. An Aktualität ist „The Fence“ kaum zu überbieten. Nachdenklich und ausdrucksstark präsentieren sich Winterhart bei diesem Beitrag.

Der Titeltrack „European Masterplan“ sollte sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Tanzflächenfüller entpuppen. Hier spielen die Herren ihr gesamtes Können aus und dürften mit diesem Song die schwarze Gemeinde begeistern. Melancholisch zeigt sich die Band bei „Preussisch blau“. Ein Track, der den ZuhörerIn zum Nachdenken anregt. Ist das Säbelrasseln wirklich eine adäquate Methode oder sollte man nicht lieber Brücken als Zäune bauen? Tanzbarer zeigt sich „Gabriel“. Ein tiefschwarzer Track, der dem Verlauf eines Krieges Ausdruck verleiht. Harte Beats erzeugen eine Atmosphäre der Beklommenheit.

Den Silberstreif am Horizont erkennt mensch bei „See you in heaven“. Ein sanfter Track, der durch seine verspielte Melodie die Hoffnung auferstehen lässt. „French Carre“ und „creeping crawling“ beendet das Album mit einem Donnerschlag. Mit Dudelsäcken und Flöten verabschieden sich Winterhart von ihren Fans. „European Masterplan“ ist ein wirklich beeindruckendes Werk, das sowohl die Entstehung eines Krieges thematisiert, als auch uns Europäern den Spiegel vorhält.