Von Hertzen Brothers: Approach (2006) Book Cover Von Hertzen Brothers: Approach (2006)
Universal Music
02.10.2006

Tracklist:

  1. Disciple Of The Sun
  2. Let Thy Will Be Done
  3. River
  4. Endlessly
  5. In Your Arms
  6. Open Water Stormy Weather
  7. Ocean Of Mercy
  8. Kiss A Wish
  9. After All

Drei Brüder, die sich jahrelang in der finnischen Musikgeschichte herumtrieben fanden letztendlich im Jahre 2001 zueinander. Seit diesem Zeitpunkt sind sie unter dem Namen „Von Herzten Brothers“ bekannt. Geprägt durch Musikstile der Rockgeschichte von den frühen 60ern an liefern die Brüder gekonnte Kombinationen aus mehrstimmigem Gesang, viel Gitarre und experimentellen Einflüssen.

Die Klangwelten der Von Hertzen Brothers sind gewaltig und mit unglaublich viel Atmosphäre. Und so beginnt das aktuelle Album „Approach“ bereits mit einem sagenhaften Opener. Als sphärisch könnte man das Intro von „Disciple of the sun“ bezeichnen. Rockig stimmen dann die Gitarren ein und sobald der melodiöse Gesang einsetzt ist man gefangen in der Welt der Brüder.

Obwohl das Album nur neun Songs beinhaltet kann man sich doch über eine knappe Stunde Hörvergnügens freuen, denn einige Stücke überschreiten die 8-Minuten-Grenze. Wunderbare Gitarrensoli und gesangliche Zwischenparts dehnen die Songs aus, ohne sie eintönig werden zu lassen. Die Vorbilder und starken Einflüsse der 60er und 70er Jahre sind nicht zu verkennen. Und trotzdem klingt die Musik zeitlos.

Eingeflochtene Geigenparts und ein überzeugendes Schlagzeug lassen „River“ orchestral und ein wenig indisch angehaucht erscheinen. Kein Wunder, verbrachte Sänger Mikko doch eine prägende Zeit in Indien. Die Gesangseinlagen bei „Endlessly“ erinnern anfangs stark an AHA. Eine sanfte Ballade, die ganz sachte beginnt und später musikalischem Volumen zunimmt. Ein Song in dem viel Herzblut steckt. Und die Leidenschaft zieht sich weiterhin durch jeden einzelnen Song.

Das Intro von „In your arms“ lässt mit seinem schleppenden 60er Rock Mood minimal den Gedanken an Tom Petty aufkommen, doch sobald der Gesang einsetzt sind es wieder 100% die Von Hertzen Brothers. Ein schön klischeereich rollender Bass unterstützt das Stück in seiner Blueslastigkeit und das Flötenzwischenspiel mit darauffolgendem Gitarrensolo hält die Einzigartigkeit der Band aufrecht.

„Open water stormy weather“ schreitet dann schneller voran und etwas ungestümer ist der Gesang ausgelegt während es bei „Ocean of mercy“ dann richtig experimentell und orientalisch zugeht.

Farbenprächtig und reich an Ideen und Abwechslung beweisen die Brüder ihr Können. Talent besitzen massig, sie wissen was sie tun. Auch die Livequalitäten der Von Hertzen Brothers sind einmalig. Fast sogar noch besser als auf Scheibe gepresst entfaltet sich der Sound auf der Bühne, wo die Band alles gibt und mit sichtlicher Hingabe performt. Diese Musik kommt wirklich von Herzen und trifft auch selbiges.

Leider ist noch kein Erscheinungsdatum für Deutschland bekannt, doch nachdem es im November nun bei unseren Nachbarn aus den Niederlanden veröffentlicht wird, ist es sicherlich nicht mehr lange hin bis zum Deutschland Release!