The Raven: One Last Time (2009) Book Cover The Raven: One Last Time (2009)
Yvonne Stasius
Purple Rose Records
04.07.2009
www.theravencult.com

Tracklist:

  1. Fireflies
  2. Self Denial
  3. One Last Time
  4. Eleanor Rigby
  5. Devil´s Path

Ziel dieses euro-amerikanischen Projekt´s "The Raven" ist es guten abwechslungsreichen Gothic-Rock zu präsentieren, mit einem Hauch von Glam. Im tiefsten Winter 2007 wurde dieses Projekt ins Leben gerufen, eine gute Einheit bilden hierbei Sänger und Gitarrist Davey Strehler und Lead-Gitarrist Dayn Reese, die sich laut eigener Aussage zur Gründungszeit dieses Duo-Projekts ehr im Gothic-Metal Bereich angesiedelt gesehen haben.

Mit ihrer nun veröffentlichten Debüt EP "One Last Time" möchten die Jungs nun symphonische Arrangements darbringen, lauscht man den Gesang von Davey Strehler, so fühlt man sich teilweise an die alten Sister of Mercy erinnert oder erkennt parallelen zu The 69 Eyes, was nochmal für einen gewissen Charme sorgt.

Mit dem Song "Fireflies" startet die EP druckvoll, und lässt vermuten das sich das Klangbild im Laufe der EP so weiter fortsetzt. Auch das Werk "Devils Path" hat durchaus potenzial sich den Hörern tief in das Gehör zu bohren, um sich dort zu verankern.

Die Stücke der Band klingen sehr melodisch aber transportieren dennoch einen Unterton der Aggressivität. Angesprochen hat mich vor allem das facettenreiche Gesicht des dagebotenen, welches mit seinem Abwechslungsreichtum überzeugt.

Diese Scheibe wird nicht nur bei Genre-Kennern für einen bleibenden Eindruck sorgen, sondern spricht bestimmt auch all diejenigen an die auf der Suche nach einer gewissen musikalische Finesse sind.