Silvery: BlackBox (2004) Book Cover Silvery: BlackBox (2004)
Dark Wings
29.03.2004

Tracklist:

  1. More than a 1000 years
  2. Why is it a lie
  3. Sequel
  4. Nightmare
  5. Paralyzed
  6. At your funeral
  7. Her way down
  8. Come out
  9. When the rain falls
  10. Not intact
  11. I feel rage
  12. Rotten

Mit „BlackBox“ liefern SILVERY ein Debütalbum vor, dass sich wahrhaftig sehen lassen kann. Geboten wird hier erstklassiger Gothic-Metal, mit einer wunderbaren Frauenstimme...

Die Songs sind so ziemlich alle im mittleren Tempo gehalten, womit man schon sagen kann, dass „BlackBox“ kein Headbanger-Album ist. Gothic steht nämlich absolut im Vordergrund: Da wäre schon einmal die sehr düstere Atmosphäre, die durch den wunderbaren Einsatz von Klavier-, Keyboard- und Synthie-Elementen, sowie die Verwendung von Verzerrungen in Musik und Stimme erreicht wird. Letzteres kommt zwar nicht oft vor, aber es bleibt als was besonderes in den Gehörgängen hängen...

Ein weiterer wichtiger Punkt ist natürlich der Gesang. Was Sängerin Rosa dem Album an Ausdrucksstärke und Emotionalität verpasst, ist kaum in Worte zu fassen. Als würde sie mit jeder Faser ihres Körpers singen. Zusammen mit düsteren und teils depressiven Texten präsentiert sich „BlackBox“ als eine Sammlung voller energischer und gleichzeitig melancholischer Leckerbissen. Kein einziges Stück wird langweilig oder gar nervig – hier stimmt einfach alles. Man merkt einfach, dass wie professionell und detailgetreu die Songs komponiert und arrangiert sind. Fast eine Seltenheit bei Debütanten...

FAZIT:
Ein Album, dass jeder Goth-Fan zumindest antesten soll. Songs wie „Why Is It A Lie“ oder „At Your Funeral“ werden wohl ohne Zweifel in die Riege der Kultsongs des Gothic-Genres aufsteigen. Garantiert!