Candlemass: Death Thy Lover (2016) Book Cover Candlemass: Death Thy Lover (2016)
Doom
Napalm Records
03.06.2016
www.candlemass.se

Tracklist:

  1. Death Thy Lover
  2. Sleeping Giant
  3. Sinister N Sweet
  4. The Goose

 

Die schwedischen Doom-Legenden von „Candlemass“ veröffentlichen mit „Death thy lover“ eine Mini-EP. Insgesamt 4 Tracks, die die Vorfreude auf den Festivalsommer deutlich steigern.

Sleeping Giant

Der namensgebende Song übernimmt dann auch gleich die Eröffnung. „Deathy thy lover“ ist eine coole Mid-Tempo Nummer, die durch eine gute Drums-Arbeit überzeugen kann. Sänger Mats verleiht diesem Beitrag den Charme, den man an dieser Band so liebt. „Sleeping Giant“ ist deutlich härter und schneller. Hier darf gern das Haupthaar geschüttelt werden. Erinnerungen an gute, alte Bands werden wach, sobald die Gitarren losbrettern.

hypnotische Klänge

Die Powerballade „Sinister N Sweet“ ist verträumt und dennoch weit ab vom Kitsch, dafür sorgen einige Tempiwechsel, die diesen Track auszeichnen. Mit „The Goose“ findet sich ein echtes Highlight zum Schluss auf dieser EP. Man spürt förmlich die dunklen Wälder Schwedens in den hypnotischen Klängen.

Fazit:
„Candlemass“ können es einfach. Auch wenn die EP nur 4 Tracks besitzt, so ist sie doch ein echtes Highlight in jedem CD-Regal. Hier treffen sich einzigartige Melodien und die passende Portion Härte. Eine Frage stellt sich natürlich zum Ende, wie schaffen es die Schweden sich immer wieder selbst zu übertreffen?