Broilers: (sic!) (2017) Book Cover Broilers: (sic!) (2017)
Punk
Skull & Palms Recording / Warner
03.02.2017
www.broilers.de

Tracklist:

  1. Nur Ein Land
  2. Bitters Manifest
  3. Keine Hymnen Heute
  4. Die Beste Aller Zeiten
  5. Irgendwas In Mir
  6. Gangster, Gangster
  7. Ihr Da Oben
  8. Unsere Tapes
  9. Meine Familie
  10. Zu Den Wurzeln
  11. Woran Glauben?
  12. Als Das Alles Begann
  13. Und Hier Steh´ Ich

Mag im ersten Moment der Albumtitel „(sic!)“ noch etwas seltsam klingen und sich die Frage stellen, wie das zu den Broilers passt, so muss man im nächsten Augenblick, wenn man den Hintergrund für die Titelwahl kennt ("(sic!)" ist ein Begriff aus der Schriftsetzung, das in Texten bei bewusst gemachten Fehlern, als Vermerk gesetzt wird, es nicht zu ändern), so ist der Begriff als Metapher für die Band zu verstehen und macht durchaus Sinn. Die Broilers haben Wege eingeschlagen, die für Außenstehende fragwürdig erscheinen, aber sie haben damit alles richtig gemacht: Ausverkaufte Hallen bei Konzerten und Platz 1 in den deutschen Albumcharts für „Noir“ und „(sic!)“.

War der Vorgänger „Noir“ also ein „bewusster Fehler“? So kann man es nicht bezeichnen, denn die Düsseldorfer wollten sehen, wie sie mit einer „poppigeren“ Note klingen, aber danach war klar, dass wieder mehr in der Arsch getreten werden muss und „(sic!)“ tut das auch! Allein der Opener "Nur Ein Land" geht ordentlich nach vorne und gibt die Marschroute vor. Gefolgt von den beiden Ohrwürmern "Bitteres Manifest" und "Keine Hymnen Heute", die eine Energie entfachen, die man zuletzt auf „Santa Muerte“ hörte und spürte. „Santa Muerte“ ist auch das passende Stichwort, denn „(sic!)“, nimmt stilistisch zwischen „Vanitas“ und „Santa Muerte“ platz. Man darf sich auf eingängige und punkige Nummern freuen, aber eine feine Ska-Note, wie es bei "Gangster, Gangster" und dem tollen "Zu Den Wurzeln" der Fall ist, hat seinen Raum bekommen. Wer auf die „sanfteren“ Broilers steht, darf sich an dem wunderschönen ´Ihr Da Oben´ und dem (wie immer ruhigeren) Rausschmeißer "Und Hier Steh´ Ich" erfreuen.

Doch der größte Pluspunkt an der Scheibe, sind (erneut) die Texte vom Sänger Sammy Amara. Ich bin nun wirklich niemand, der bei jedem Liedtext darauf achtet, was gesungen wird, aber diese Poesie, Wortgewandtheit, Ausdrucksstärke und lyrische Kreativität, lässt meine Zunge schnalzen und voller Respekt verneigen. Es ist eine wahnsinnige Freude, seinen Worten zu lauschen, da vieles so treffend formuliert und bildlich dargestellt wird. Chapeau!

Broilers: (sic!) Box

Es steht also nichts im Wege, sich die neue Scheibe zuzulegen. Wer das nicht schon hat, sollte sich beeilen, um noch eines der auf 8000 Stück limitieren Boxen abzugreifen, denn der Inhalt kann sich wirklich sehen lassen: Neben der Deluxe-Digipak-CD-Version (inklusive DVD), enthält sie noch das erste Demo-Tape (ja, als Kassette!) „Broilers 1996“, eine Baseballflag, einen Duftbaum, eine Stofftasche, Gang-Patch, Sticker-Set, eine handsignierte Autogrammkarte, Bandposter und ein Originalstück des Backdrops der „Noir“-Tour. Fan-Herz, was willst du noch mehr? Das verdient fünf volle Sterne!