3 Doors Down: 3 Doors Down (2008) Book Cover 3 Doors Down: 3 Doors Down (2008)
Universal
16.05.2008

Tracklist:

  1. Train
  2. Citizen/Soldier
  3. It's Not My Time
  4. Let Me Be Myself
  5. Pages
  6. It's The Only One You've Got
  7. Give It To Me
  8. These Days
  9. Your Arms Feel Like home
  10. Runaway
  11. When It's Over
  12. She Don't Want The World

 

Nach dem letzten Album "Seventeen Days" im Jahre 2005 zogen sich 3 Doors Down zunächst zurück in die erste Bandpause ihrer Karriere.  Drei Jahre später sind sie wieder da - sowohl frisch motiviert als auch mit einigen neuen Ideen. Ihr aktuelles Werk haben sie nicht umsonst nach sich selbst benannt. Anders als bei ihren vorherigen Alben ließ sich die Band sehr viel Zeit bei der Entwicklung der Songs und den Aufnahmen und somit wurde "3 Doors Down" zum bisher persönlichsten Album der Band.

Der irgendwo zwischen Rock, Pop, Alternative und Grunge angesiedelte Stil 3 Doors Downs wurde im Prinzip beibehalten. Noch immer bieten die fünf Musiker aus den Staaten handfeste, melodische Rockmusik mit aussagekräftigen Texten und eingängigen Gitarrenriffs. Zwar hat sich der melancholisch-romantische Grundtenor nicht verändert, doch den meisten der neuen Songs wurde ein positiverer Nachklang verliehen.

Nach einem  wuchtigen Eröffnungssong ("Train") beruhigt sich das Album schnell wieder und 3 Doors Down beweisen einmal mehr ihre Stärke in im ruhigeren Bereich angesiedelten Songs, die aber  große, wuchtige Refrains aufweisen.  "It`s Not My Time" heißt die erste Single, die die Band ausschließlich digital veröffentlichte und somit einen wahren Ohrwurm auf ihre Fangemeinde losließ. Eine Melodie, die ins Ohr geht, ein aussagekräftiger Text, der nicht aufgesetzt, sondern ehrlich wirkt, gepaart mit dem unveränderten Gesang Brad Arnolds - dieser Song ist ein ganz großes Hörerlebnis und steht auch seinen folgenden Titeln in nichts nach. "Let Me Be Myself", "Pages", der wohl noch melancholischste Songs auf dem neuen Werk und "These Days" zeichnen sich nämlich ebenfalls durch genau diese Eigenschaften aus.

Dass sie wissen, wie man erfolgreiche Balladen kreiert, bewiesen 3 Doors Down bereits im Jahre 2003 und 2004 mit ihren Hits "Away From The Sun" und "Here Without You", für die sie in ihrer Heimat jeweils die Goldauszeichnung erhielten. Auf ihrem neuen Album schlagen 3 Doors Down erstmal vollends positive Töne in ihren Balladen an. So handelt "Your Arms Feel Like Home" nun von einer intakten Liebesbeziehung  und "It`s The Only One You`ve Got"  will den Hörer zu belehren, mit seinem Leben glücklich zu sein, weil man eben nur einmal lebt. Während letztere noch zu ertragen ist, wirkt "Your Arms Feel Like Home" doch schon in textlicher Hinsicht abgedroschen und kann sich auch musikalisch weniger mitreißen.

"Citizen/Soldier" wurde bereits im Vorjahr von der Band veröffentlicht und als Werbesong der amerikanischen Nationalgarde verwendet.  Das Video zum Song wurde im folgenden mit Szenen von Soldaten im Einsatz unterlegt und mit Rückblenden an gewonnene Schlachten seitens Amerikas versehen. Vor allem in Europa dürfte diese auf einige Skepsis stoßen, stört der Hintergrund dieses Songs doch das Gesamtbild des eigentlich ermutigenden und lebendig wirkenden Albums.

Doch nichtsdestotrotz hat man gerade auf Grund eingängiger Melodien, markanter Refrains und einigen tiefgreifenden Texten, die zum Nachdenken anregen, viel Spaß an dem Album.