Crematory: neues Album „Pray“ in 2008

Was gibt es zu CREMATORY, Deutschlands erfolgreichster Gothic Metal Band, noch zu sagen? Nach über 15 Jahren unvergleichlicher Bandgeschichte und einer kreativen Pause von 3 Jahren, kehrte man mit dem Comeback-Geniestreich  auf den Gothic Metal-Olymp zurück, um die eigene Vormachtstellung im Genre zu untermauern. Was sollte nach diesen Bollwerken denn noch folgen? CREMATORY auf dem Zenit ihres musikalischen Schaffens? Weit gefehlt! „Gothic Metal“ und „Back To The Roots“ waren die Schlagworte, die als Zielvorgabe zur neuen Albumproduktion mit dem Titel „PRAY“ dienten und die einmal mehr konsequent und bravourös umgesetzt wurden.

Rein musikalisch brennen CREMATORY ein unbeschreibliches Feuerwerk aus gewohnt eingängigen Ohrwurm-Drillbohrern, gepaart mit fetten Gitarrenriffs ab, die zudem noch aggressiver und brachialer als in der Vergangenheit intoniert werden.  Textlich und gesanglich regiert auf „PRAY wieder die Dunkelheit. Zur englischen Lyrik zurückgekehrt, wurde das Vocal-Splitting zwischen Felix und Matthias, der extreme Zweikampf zwischen tiefen und cleanen Gesängen, beibehalten.  Man darf gespannt sein.

"PRAY" wird am 25.01.2008 veröffentlicht!

Update 2007/10/26:
Aus organisatorischen Gründen wurde der Relase des neuen CREMATORY-Albums "PRAY" um eine Woche nach hinten verschoben – der nunmehr 15. Release der süddeutschen Gothic Metal-Institution steht nun ab dem 01.02.08 in den Läden! Diese Tatsache dürfte Markus und Katrin allerdings ganz gut gefallen, bleibt so doch zwischen Promoterminen, Tourvorbereitungen und Abendessen noch ein bisschen Zeit, das neueste Mitglied im Line up ausführlich kennenzulernen: Melina Jüllich, geboren in den frühen Morgenstunden des 24. Oktober 2007 wird ab sofort im Hause Crematory für die Screamparts zuständig sein! Wir gratulieren und fragen us, ob sich Tears of Time auch als Schlaflied eignet?

Ebenfalls neu ist jetzt die Tracklist:
1.) When Darkness Falls
2.) Left the Ground
3.) Alone
4.) Pray
5.) Sleeping Solution
6.) Just Words
7.) Burning Bridges
8.) Have you Ever
9.) Remember
10.) Say Goddbye
 
Link: www.crematory.de