Einstürzende Neubauten: Einziges Konzert in Deutschland

Foto: hfr.

Foto: hfr.

Foto: hfr.

Die Einstürzenden Neubauten sind zurück. Ihr einziges Konzert in Deutschland findet am Sonntag, 22. April 2007, ab 21 Uhr im Capitol Hannover statt.

In den 80er Jahren zählte die Formation zu den wichtigsten kulturellen Botschaftern Deutschlands. Ihre einzigartige, bisweilen chaotische und experimentelle „Geräuschmusik“ traf den Zeitgeist. Später setzten Blixa Bargeld & Co. immer mehr auf Songstrukturen, entdeckten Mitte der 90er mit dem Album „Ende Neu“ sogar den Pop für sich. Im krassen Gegensatz zu den Gründerzeiten stand schließlich „Silence Is Sexy“ – das Album zum 20jährigen Jubiläum im Jahr 2000 war geprägt von der Stille. Hinter dem Titel des letzten offiziellen Albums „Grundstück“ (2005) vermuteten viele Fans einen versteckten Abschiedsgruß. Schließlich sei das Grundstück das einzige, was bleibt, wenn alle Neubauten eingestürzt sind.

Die Sorge um das Fortbestehen der Berliner Soundtüftler war letztlich unbegründet. In der Zwischenzeit konnten sich die Fans weitere Werke aus der „Musterhaus Experimental Series“ (Anarchitektur, Unglaublicher Lärm) über das Netz besorgen. Und jetzt hat die Band sogar wieder eine England-Tournee für den April 2007 angekündigt. Doch bevor es auf die Insel geht, spielen die „Einstürzenden Neubauten“ am Sonntag, 22. April, im Capitol Hannover eine Show in Deutschland.

Link: www.neubauten.org