Fixmer / McCarthy: Into the Night (2008) Book Cover Fixmer / McCarthy: Into the Night (2008)
Nina Fuchs
Synthetic Symphony
23.05.2008
www.fixmermccarthy.com

Tracklist:

  1. Into the night
  2. Like voodoo
  3. Banging down your door
  4. Love the night
  5. Look at me
  6. And then finally
  7. Blood and music
  8. Pistol whipper
  9. A great and distant silence
  10. Tonight I sleep
  11. Hate me
  12. Trans european
  13. Make war
  14. Tonight I sleep (original version)

 

Da ist sie, die zweite Veröffentlichung des EBM/Techno-Duos Fixmer / McCarthy. Vier Jahre nach Erscheinen des ersten Albums „Between the Devil“ ist das Folgealbum “Into the Night“ erhältlich. Das Motto,  „Beim nächsten Mal machen wir alles noch besser!“ trifft nicht unbedingt zu, Treffender wäre in diesem Fall: „Wir machen alles anders“, denn dieses Album wird die Geister scheiden. Douglas McCarthy (Nitzer Ebb) und der französische Techno-Produzent Terence Fixmer haben sich musikalisch in eine andere Richtung weiter entwickelt. Mit “Into the Night“ schaffen sie sich einen sehr eigenen Stiel. Auf dem Album dominieren popige Elektroklänge, weiche fließende Sounds treten markant hervor und zeichnen diese schöne Club-Dance-Scheibe aus.

Liebhaber der guten alten EBM- Schule kommen leider nicht voll auf ihre Kosten, denn lediglich zwei Songs aus insgesamt 14 Tracks zeigen eine Anlehnung an der Stiel des ersten Albums. Diese sind „Hate Me“, ein wirklich guter Track und „Look to Me“. Gute Tanzmusik findet man hingehen zu Hauf auf der CD „Pistol Whipper“ ist ein dynamischer Track, bei dem man gar nicht stillstehen kann ebenso wie „Banging down your Door“ und auch „Like Voodo“.

Zwei Stücke fallen beim Hören der Platte einfach durch ihre Andersartigkeit auf, zum einen ist das „Trans European“, dieses Stück weckt Assoziationen an Kraftwerks „Tour de France“ und zum anderen „Make War“. Letzteres ist ein rockiger Gitarren-Track.

„Into the Night“ ist anders als erwartet, für mich aber dennoch keine Enttäuschung. Wer sich nicht sicher ist sollte vor dem Kauf einfach mal rein hören. Diese Platte ist definitiv zu empfehlen für Fans des klassischen Elektropop.