Start Events Vorberichte Preview: Happy Birthday Köln – 20 Jahre c/o pop (2023)

Preview: Happy Birthday Köln – 20 Jahre c/o pop (2023)

Betterov (Foto: Thea Drexhage bs! 2022)

Ankündigungswelle für c/o pop Festival
Zum Jahresabschluss steigert die c/o pop die Vorfreude auf 2023 mit Neuigkeiten zur 20-jährigen Jubiläumsausgabe, die vom 26. bis 30. April in Köln stattfindet. So stehen die ersten Acts des c/o pop Festivals fest, das im letzten Jahr über 30.000 Besucher*innen anzog.

Das Publikum kann sich wieder auf ein diverses Lineup freuen, u.a. auf ein Konzert von Betterov. Der deutschsprachige New Wave/Post-Punk-Durchstarter 2022 kehrt nach seiner ausverkauften Köln-Show zurück. Newcomerin Maryam.fyi begeistert mit epischem Indie-Pop. Als deutsche Künstlerin mit iranischen Wurzeln nutzt sie ihre Plattform, um auf die Geschehnisse im Heimatland ihres Vaters aufmerksam zu machen. Auch dabei: Das Berliner Undergroundrap-Phänomen Ski Aggu, dreamy Synthesizersounds von Fuffifufzich, die so betitelte Techno-Pop-Prinzessin Sam Quealy oder Rapperin NASHI44, deren „Asian Berlin Pussy Consciousrap“ für Empowerment, politisches Bewusstsein, aber auch humorvolle Punchlines steht. Außerdem liest Moderatorin und Journalistin Ines Anioli aus ihrem Buch „Motten im Bauch“, Commediene Parshad tritt auf und das Black & Brown Queer Cabaret performt. An den ersten Kölner Major Ball “The Crystal Ball” erinnern sich alle, die letztes Jahr beim c/o pop Festival dabei waren, noch lange. Am Festivalsamstag werden nun Crystal Saint Laurent & Father David Elle gemeinsam “The Trailblazer Ball” ausrichten – Tickets schnell sichern empfohlen!

Social Washing, Fan-Bindung, Empowerment – erste Schwerpunkte der c/o pop Convention
Bei der c/o pop Convention am 27. und 28. April werden Delegates die Möglichkeit haben, in entspannter Atmosphäre zu netzwerken und spannende Panels zu besuchen. So diskutieren z.B. Micha Fritz (Viva con Agua), Pablo Vollmer (Sea-Watch) und Jessica Friedsam (LAG Lesben in NRW e.V.) auf der WDR COSMO-Bühne die Grenzen zwischen Social Washing und tatsächlichem Engagement. Über den Stand des female Empowerment in der Musikindustrie sprechen Pamela Owuso-Brenyah (Music Women Germany & Pop-Kultur Festival), Georgia Taglietti (Shesaidso) und Beate Dietrich (MEWEM Germany). Die Veranstaltungen der VUT Indie Days beschäftigen sich mit Fragen der Fan-Bindung oder Zukunft physischer Tonträger.
Innovative Business-Strategien oder auch das unterschätzte Tool Newsletter sind Themen, denen sich die von Low Budget High Spirit präsentierten Talks annehmen. Die Initiative Musik beleuchtet mit Elke Kuhlen (c/o pop) und zwei Künstler*innen, welche Wege zu einer erfolgreichen Musikkarriere führen können.

Weitere besondere Jubiläumsmomente in Planung
2023 feiert die c/o pop wie eingangs erwähnt ihr 20-jähriges Bestehen. Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für außergewöhnliche Kooperationen und unvergessliche Veranstaltungen natürlich seit Monaten. Mit der Eröffnungsshow der Crucchi Gang in den Sartory Sälen und dem Konzert von OG Keemo im Schauspiel Köln sind die ersten Highlights bereits angekündigt. Ein dritter musikalischer Jubiläumsact ist Joris, der mit dem WDR Funkhausorchester auftritt.

Tickets für c/o pop Festival, c/o pop Convention und die Jubiläumsshows sind ab sofort erhältlich
unter c-o-pop.de/

Die Dates:

  • 26.-30.04.2023, Köln

Links:
c/o pop
Crucci Gang
Joris
Betterov

Veranstalter:
c/o pop

Die mobile Version verlassen