Most Wanted 2020: Olafs musikalischer Jahresrückblick.

Wer hätte je geglaubt, dass ein kleiner Virus irgendwo in China plötzlich eine Welttournee startet und sämtliche Regierungen ihr den lokalen Support verweigern. Die zunehmenden Besucherrekorde zeigen jedoch weltweit werbewirksam die exponentielle zunehmende Popularität. Aber genug der Faseleien, Menschen haben jeher mit Krisen und extremen Situationen kämpfen müssen und gerade die Veranstaltungsbranche bewies ihre Kreativität. Mich persönlich hat das Live-Album Viva The Underdogs von Parkway Drive durch die Homeoffice-Zeit getragen und positiv Gas geben lassen. Zudem auch den schmerzlichen vermissenden Live-Charakter ins Haus geholt. Nur heißt es jetzt trotzdem stark zu sein und die Zeit sinnvoll zu nutzen, um irgendwann wieder neu durchstarten zu können. Doch kommen wir zu meinen Most Wanted 2020:

Action auf der 3. Baltic Bay Tattoo Convention (Foto: Olaf Raewel bs! 2020)

1. Die dritte Baltic Bay Tattoo Convention

Das Jahr 2020 fing verheißungsvoll mit einem Auftrag die Tattoo Convention in Lübeck zu begleiten an. Surrende Nadeln, Contests und natürlich ein musikalisches Rahmenprogramm standen auf dem Zettel. Es hätte nur keiner damit gerechnet, dass zwei Wochen später keinerlei Veranstaltungen mehr möglich waren. So war es für mich, im Nachhinein gesehen, ein Fest diese Veranstaltung begleiten zu dürfen und sogar noch ein Tattoo abstauben zu können.

2. Die Kreativität der Veranstaltungsbranche

Mit dem ersten Lockdown ging ja alles den Bach runter. Konzerte mussten abgesagt oder verschoben werden. Getränkerestbestände wurden zum Selbstkostenpreis außer Haus verkauft damit sie nicht ablaufen und es wurden sich jetzt schon Gedanken um alternative Möglichkeiten gemacht. Es entstanden Kampanien wie:

Alarmstufe Rot wo die lokalen Veranstaltungszentren bzw. sogar Wahrzeichen der jeweiligen Städte in rotes Licht getaucht wurden. Spendenaufrufe und Demos (natürlich unter den laufenden Abstandsregeln und Maskenpflicht) wurden anberaumt.

Ohne Kunst und Kultur wird`s still… Die darauf Aufmerksam machen, wer und was alles an den Veranstaltungen hängt und damit seinen Lebensunterhalt verdient. Das Bewusstsein für die Kunst- und Kulturszene zu schaffen, Wertschätzung entgegenzubringen und eine Festigung in der Gesellschaft erlangen.

Live-streaming, Autokinos und co
Um dennoch Livemusik unter die Menschen zu bringen, wurden verschiedene Mittel eingesetzt. Die einen dürfen in ihren Wagen in Autokinomanier ein Konzert besuchen, die anderen in abgegrenzten Plätzen, mit genügend Abstand, der Musik lauschen. Wiederrum andere sitzen zu Hause vorm Smart-TV oder Rechner und können sich im Live-stream ein Konzert gönnen, wie auf Twitch. Eigentlich ein Portal welches von Gamblern genutzt wird. Aber z. B. auch das Riders-Café in Lübeck.

Radiosender
Der Sender Radio Bob hat sich auch Gedanken gemacht und eine Spendenaktion für unsere Festivalhelden ins Leben gerufen. Dafür gab es dann ein Festivalbändchen. Ist zwar auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein, aber immerhin etwas im Gegensatz zu Leuten die immer nur lästern. #handforahand Somit zeigt sich, wer wirklich kreativ ist und dieser Situation zu trotzen versucht.

3. Comeback

Beloved Enemy haben sich zwar 2013 aufgelöst aber nun neu formatiert. Sie kündigen eine EP Another Side (mit BE-Maske) für den Januar 2021 an. Wie 2019 schon angekündigt hätten sie in Originalübersetzung auf dem Castle Rock Festival 2020 einen Auftritt gehabt, aber daraus wurde bekanntlich ja nichts. Interessant ist noch, dass der Gitarrist Chai Deveraux mit seinem Cousin Dorian die Neugründung von Jesus On Extasy bekannt gibt.

Ausblick 2021

Vorsicht!!! Auch wenn eine Lösung gegen die Pandemie mit dem Impfstoff in Sicht ist, sollten wir dennoch nicht voreilig uns in Sicherheit wiegen. Es ist ein Prozess, der noch einige Zeit andauern wird, bis wir alle eine gewisse Immunität erlangen. Dennoch ist ein Ziel in Sicht und wenn sich jeder an die kleinen Schritte gewöhnt, um zu diesem Ziel zu kommen, schaffen wir es alle gemeinsam. Wir müssen uns daran gewöhnen unsere Erwartungen auf ein realistisches Maß zu dosieren. Denn kleinere Schritte haben eine größere Wirkung und bringen Beständigkeit.

Links:
https://tattoo-convention-luebeck.de
https://alarmstuferot.org/
https://www.ohnekunstundkulturwirdsstill.de
https://www.twitch.tv/riderscafe
https://www.radiobob.de/helft-den-festivalhelden
https://de-de.facebook.com/Beloved.Enemy

latest news

who is?!

Olaf Räwelhttps://www.be-subjective.de/
Olaf ist ein mediterran Scharfmacher sondergleichen. Seine Texte sind gewürzt mit den Tränen derer, die auf seiner heimischen, eigenhändig veredelten Chili-Plantage, den Mund zu voll genommen haben. Wenn er sich nicht gerade Live- oder Gaumenerlebnisse scharfzüngig zergehen lässt, jongliert Olaf mit sündhaft teuren Designmöbeln, erfindet die daoistische Harmonielehre neu und verbindet seine ästhetischen Leidenschaften mit Spaß. Olaf, so vermuten wir, ist eigentlich ein Akronym für Ordinary Lover of Art and Flavouring. Genug Rumgeräwelt. Das Spicegirl is(s)t scharf.