Most Wanted 2020: Judiths musikalischer Jahresrückblick.

2020 – gefühlt ein nerviges Jahr. Aber bei genauerem Hinschauen stimmt das gar nicht so richtig. Zumindest hatte ich Schwierigkeiten, mich auf meine Top 3 zu einigen. Nicht, weil mir nichts eingefallen ist, sondern weil mir zuviel eingefallen ist. Hat mich auch überrascht, aber hier sind sie nun meine drei ausgewählten Sahneschmankerl aus dem Jahr 2020:

1. Mein Konzerthighlight des Jahres (ja, einige wenige Konzerte hat es auch 2020 gegeben)

12. Januar 2020, Elbphilharmonie in Hamburg, es spielen Hundreds. Und dieses Konzert katapultiert sich auf der Stelle auf DAS Konzert meiner bisherigen Konzertlaufbahn überhaupt. Nicht nur die Location mit dem umwerfenden Sound, sondern vor allem Hundreds selber, die eine zauberhafte Stimmung entfachen und mir mit ihren elektrischen Klängen und dem Gesang einen wohligen Schauer nach dem anderen über den Rücken jagen. Ein Konzert, das eigentlich nie hätte enden dürfen.

Hundreds (Foto: Alex Jung bs! 2017)

2. Mein Album des Jahres

IAMX: „Echo Echo“. Quasi ein Best-of-Akkustik Album. Alte Stücke in neuem Gewand, runtergebrochen auf das Wesentliche, einfach nur schön! Und ein Muss für IAMX Fans. Meine Review könnt ihr hier nachlesen.

3. Meine Entdeckung des Jahres

Madrugada – die norwegische Band, die offiziell seit 1999 von sich Reden macht, als sie mit ihrem Debutalbum „Industrial Silence“ die norwegischen Charts überrennen. Und die seit 2019 wieder zurück auf den Bühnen und den Studios der Welt sind. Zufällig auch hier mein Review für euch.

Ausblick 2021

Und 2021 freue ich mich – hoffentlich nicht umsonst – auf Live Konzerte, z. B. IAMX, der es sicherlich nachholen wird, sein Akkustik Album live vorzustellen und auf Madrugada und Hundreds und Algiers und viele mehr. Und eine von den vielen Mehr ist Elen, die stur ihren eigenen Weg gegangen ist und 2020 mit ihrem Album „Blind über Rot“ ihren persönlichen Durchbruch geschafft hat. Und ich hoffe doch sehr, dass Elen weiter stur ihren Weg geht, fleissig Songs schreibt und hoffentlich bald genug Songs für ein weiteres Album hat.

Links:
https://www.hundredsmusic.com/
https://iamxmusic.com/
http://madrugada.no/
https://www.elenofficial.com/
https://algierstheband.com

latest news

who is?!

Judith Sanderhttps://www.be-subjective.de
Es gibt Sucht-Charaktere, die entsagen und es gibt andere, die setzen sich ins Epizentrum ihres Verlangens. Nein, Judith ist keine Schweizer Taschenmesserwerferin, sie ist bekennend schokoladensüchtig und metzelt ohne zu zucken für ‘ne Toblerone oder Eiscreme oder Tobleroneeiscreme oder.. na jedenfalls: Die Frau ist echt Zucker, echt hart drauf, hat ein feines Näschen, legt sich für die richtigen Dinge ins Zeug, in die Kurve und nascht am allerliebsten an kleinen, unbekannten Bands in ruhiger Atmosphäre. Wer die olle Genießerin dennoch ans Messer liefern will, sperrt sie – in einen rosa Rüschen-Alptraum gehüllt – mit stinkenden Dränglern ins Musikantenstadl und nimmt ihr das letzte Milkyway weg.