Most Wanted 2021: Janinas musikalischer Jahresrückblick

Musikalischer Jahresrückblick 2021? Tja, da gibt es bei mir nicht viel zu erzählen. Wer Ende 2020 noch dachte, dass 2021 für die Musik- und Konzertbranche wieder besser läuft, wurde schnell eines Besseren belehrt. Immerhin habe ich es in dem Jahr auf ein Konzert geschafft. Richtig gelesen – EINS. In Leipzig durfte ich im Sommer Diary of Dreams live genießen. Open Air, mit Sitzplatz und einem angeschlagenen Sänger Adrian, der trotz zunehmend schwindender Stimme tapfer bis zum Ende durchgehalten hat. Immerhin. Der Rest von 2021 war durch Tourabsagen und -verschiebungen geprägt.

Ansonsten haben mir lediglich Lord of the Lost mit ihrem Album „Judas“ (VÖ 02.07.2021), Eisbrecher mit „Liebe macht Monster“ (VÖ 12.03.2021) und Solar Fake mit „Enjoy Dystopia“ (VÖ 12.02.2021) das Jahr musikalisch versüßt. Lord of the Losts Knaller „A War Within“ wird sich wohl für alle Zeiten in meinen Gehörgängen niederlassen. Ich trauere noch immer, dass im Herbst das Gothic meets Klassik kurzfristig abgesagt werden musste. Hatte ich mich doch schon so sehr auf eine Live-Orchester-Version des Songs gefreut.


Und nun hoffen wir wieder alle, dass das neue Jahr besser wird als das alte – bla bla… Zumindest wäre es den Künstlern und allen anderen durch die Pandemie existenziell Betroffenen sehr zu wünschen. Und allen Konzert- und Festivalbesuchern, Fotografen, Redakteuren und Musikliebhabern natürlich auch.

latest news

who is?!

Janina Lindnerhttp://www.kleine-fotowelt.de/
Janina haben wir in der Mitte Deutschlands ausgesetzt, dort wohnt sie nun, wenn sie nicht gerade auf Festivals rumstreunt, bei einem Kater, der ihr gelegentlich Obdach gewährt. Sie hat als erste unser Bootcamp für Musiksüchtige mit “unbelehrbar” abgeschlossen und gilt als gemeingefährliches 80s Radar. Wir konnten die Frau nicht mal vom Singen im Auto abbringen, damit steht sie sich und ihrer Karriere als Taxifahrerin mit mindestens drei Halbtonschritten im Weg. Immerhin spricht sie fließend Ironisch und amüsiert sich auf Konzerten köstlich über die neidvollen Blicke Umstehender, wenn sie ihr "großes Rohr" auspackt. Janina liiiiebt ihr 70-200 mm und kann auch damit umgehen... Es kommt eben doch auf die Größe an.