Lyrics:

Reiß ihre Mauern ein
Reiß alle Mauern ein
Du lässt dein ganzes Leben zurück
Reiß ihre Mauern ein Reiß alle Mauern ein
Du riskierst jetzt alles für das Glück!

Reiß ihre Zäune ein
Reiß alle Zäune ein
Du lässt dein ganzes Leben zurück
Reiß ihre Zäune ein
Reiß alle Zäune ein
Du riskierst jetzt alles für das Glück!

Zuhause heißt – wenn dein Herz nicht mehr so schreit
Zuhause heißt – wenn die Angst der Freundschaft weicht
Zuhause heißt – wir schützen uns, alle sind gleich
Zuhause heißt – wenn dein Herz nicht mehr so schreit

In dieser Welt
Scheint das alles nur ein Traum
In dieser Welt
Bleibt das alles nur ein Traum
Doch ich bleib‘ dabei
Für eine grenzenlose Welt
Doch es bleibt dabei
Für eine grenzenlose Welt!

Zuhause heißt – wenn dein Herz nicht mehr so schreit
Zuhause heißt – wenn die Angst der Freundschaft weicht
Zuhause heißt – wir schützen uns, alle sind gleich!
Zuhause heißt – wenn die Bomben nicht mehr knall’n

Zuhause, Zuhause!
Du bist Zuhause, vergiss nie dein Zuhause!
Vergesse nie, vergesse nie!
Jeder Mensch braucht ein Zuhause!

Info:

„Zuhause“ stammt aus dem neuen Feine Sahne Fischfilet Album „Sturm und Dreck“, erschienen am 12.01.2018. Aron Krause und sein Team wählen die dokumentarische Filmkunst, um auf eine nicht wertende und respektvolle Art und Weise die einfache aber dennoch komplexe Grundaussage des Liedes: „Jeder Mensch braucht ein Zuhause“ eindringlich darzustellen. Die Bilder und Zeilen zeigen Realitäten von verschiedenen Menschen die verbinden, aufrütteln und berühren sollen.

Eine clipper Filmproduktion
Regie, Kamera, Schnitt Aron Krause
Assistenz Kay Otto

Links:
http://feinesahnefischfilet.de/

 

Vorheriger ArtikelPreview: Was mit Niveau – Radio Doria live (2018)
Nächster ArtikelSteve Hackett: Wuthering Nights – Live in Birmingham (2018)
Thea Drexhage
Thea Drexhage hat Salma Hayek einiges voraus! 100 mm. Wie die meisten Frauen der Redaktion, Duffy, Beth Ditto, Joan Rivers oder Angus Young kann sie die MusikerInnen aus dem Bühnengraben also völlig problemlos sehen, wenn jemand ihren Hocker trägt, wird aber - das hat sie mit Salma dann doch wieder gemein - dennoch viel zu oft auf Ihre Körpergröße, ihre Mähne und ihre leicht misanthropischen Anflüge reduziert. Damit sie also nicht im nächstbesten Titty Twister von Sonnenunter- bis Sonnenaufgang Menschenmengen und Bläser mätzelt, halten wir “Aggro-Thea”, die zuvor ganze Landstriche in Mecklenburg Vorpommern ausgerottet hat, halbtags im spießbürgerlichen Oldenburger Exil an der langen Leine. Seither legt sich die scheißpünktliche existentialistische Besserwisserin analog mit Satre, Camus & Kodak an und ja, auch wir müssen neidlos zugestehen, dass der Instagram-Account ihrer beiden Katzen “Salma” und “Hayek” mehr Follower pro Tag hat, als unser webzine im ganzen Jahr.