June Caravel (Foto: hfr.)

June Caravel, ein Singer/Songwriter aus Paris macht Rock ’n‘ Roll, Boogie und Blues. 2008 gelang es der Musikerin dank der Webseite Sellaband.com und 684 großzügigen Geberinnen und Gebern aus der ganzen Welt 50,000$ zu sammeln. Damit macht sie sich auf nach Kalifornien, um ihr erstes Album And maybe a tree will rise out of me...in Weed aufzunehmen. Das Soul-Pop Album wurde bei Sylvia Massy (Prince, Skunk Anansie) produziert und von berühmten Musikern wie dem Gitarrenisten Jeff Pevar (Ray Charles, Crosby, Stills & Nash), dem Schlagzeuger Stevie D (David Gilmour, Crosby, Stills & Nash), dem Bassist Thibaut Barbillon (Nouvelle Vague) und dem Saxophonisten Bill Holloman (Nile Rodgers, Diana Ross) eingespielt.

The A Cappella Sessions

June Caravel (Foto: Caroline Lenne)
June Caravel (Foto: Caroline Lenne)

2009 ging June nach London, sah und hörte dort Bobby McFerrin & Richard Bona, entdeckte die unbegrenzten Möglichkeiten der menschlichen Stimme und wandte sich dem a cappella Gesang zu. Eine Offenbarung. Mit einem Loop-Pedal machte sich June buchstäblich auf die andere Seite der Welt, nach Australien, auf, um das Album The A Cappella Sessions zu auf den Weg zu bringen. Mit Musik überlebte sie als Strassenkünstlerin, tourte durch Australien und hielt all das 2012 in einer Mini-Video-Serie namens Busking in Australia im Sommer fest. 2012 bis 2014 lebte June in Hannover, gewann 2013 den Preis Soundcheck drei|v und und und.

Das neue Projekt: Fans als ProduzentInnen des dritten Albums!

Ihr neues musikalisches Abenteuer steht im Zeichen von Rock’n’roll, Boogie und Blues! Jungs Fans sind wesentlicher Bestandteil, denn ohne sie gäbe es kein Album!

June hat ein Team von MusikerInnen versammelt und einen Produzenten gefunden und dank Eurer Grosszügigkeit, könnten wir im Juli 2016 anfangen aufzunehmen und das Album gegen September 2016 als digitale Version und schließlich gegen Oktober 2016 die CD-Version abzuliefern. Es wird 10 Songs enthalten und wird im Studio Audiolane in der Nähe von Paris unter der Regie von Fred Scamps, Junes Klavierspieler, aufgenimmen und arrangiert.

June Caravel (Foto: hfr.)Um dieses Projekt zu realisieren sind alle Spenden willkommen, ob groß oder klein! Jeder Cent zählt, um das Projekt voranzubringen. Hat die Sammlung 15.000 € erreicht, wird das Geld an die SpenderInnen zurücküberwiesen. Ist das Crowdfunding erfolgreich, dann wird das Album dank June Fans aufgenommen werden!

Damit Fans Lust haben teilzunehmen, wird June jede Woche einen Titel des Albums auf ihrem Bass spielen und filmen, so dass jeder eine Vorstellung davon bekommt, wie sich das Kunstwerk später anhören wird. HIER gibt’s schon jede Menge zu sehen.

https://www.youtube.com/watch?v=5W82YIbfne4&feature=youtu.be

Crowdfunding: Alles zum Projekt erfahren könnt Ihr HIER 

Links:
www.junecaravel.com
www.facebook.com/JuneCaravelMusic
www.facebook.com/junecaravel
www.kisskissbankbank.com/june-caravel