OMD (Foto: hfr.)

Erstmals seit ihren umjubelten Auftritten in Hamburg, Frankfurt und Berlin im Mai 2016 wird die britische Kultband Orchestral Manoeuvres In The Dark zurück auf die deutschen Konzertbühnen kommen. Die Mitbegründer und wichtigsten Vertreter des New Wave haben sechs Konzerte im November/Dezember 2017 bestätigt, um ihr am 1. September 2017 erscheinendes, 13. Studio-Album „The Punishment Of Luxury“ (RCA / Sony Music) live vorzustellen.

OMD (kurz für Orchestral Manoeuvres In The Dark) gehören seit ihrer Gründung 1978 zu den Vorreitern und Protagonisten des Synthie Pop und des New Wave. Jetzt kehren sie mit ihrem 13. Studioalbum zurück: „The Punishment Of Luxury“ erscheint am 01.09.2017 über 100 % Records.

 „Auf diesem Album haben wir es geschafft, schöne Dinge aus Krach und sich wiederholenden Mustern zu machen“

Natürlich können die Fans wieder die Qualität der früheren OMD-Werke erwarten, nämlich eine Kombination aus einem wehmütigen Blick in die Vergangenheit und idealisierter Romantik sowie den üblichen visionären Schritt aus der Komfortzone. Geschrieben, aufgenommen und produziert haben diesmal die beiden Masterminds der Band: Andy McCluskey und Paul Humphreys.

Der Name des Albums stammt übrigens von einem Gemälde des Italieners Giovanni Segantini aus dem Jahr 1981. Es enthält alle typischen OMD-Qualitätsmerkmale wie die Kraftwerk-artigen „Isotype“ und „Robot Man“ sowie wunderschöne Soul-Balladen wie „One More Time“ und „The View From Here“, aber auch mehr traditionelle OMD-Songs der Marke „Kiss Kiss Kiss Bang Bang Bang“ oder den mit viel Synthie versehenen Titelsong.

Die Dates:

  • 26.11.2017, Hamburg, Grosse Freiheit
  • 28.11.2017, Berlin, Huxley´s Neue Welt
  • 29.11.2017, Leipzig, Haus Auensee
  • 30.11.2017, München, Tonhalle
  • 02.12.2017, Offenbach, Stadthalle
  • 03.12.2017, Düsseldorf, Mitsubishi-Electric-Hall

Links:
www.omd.uk.com

Veranstalter:
Wizard Promotions GmbH