Elvis - Das Musical (Foto: hfr.)

ER LEBT !!!! Aber das ist ja sowieso ALLEN klar. Insbesondere seinen zahllosen Fans. Und er kommt wieder. Immer wieder. Es geht um IHN, den Größten, den König. Es geht um Elvis The King. Erst in 2017 war er in Deutschland und lieferte Riesenkonzerte ab. Und das Gute ist: im Februar 2018 ist er wieder in Deutschland. Erneut Zeit für eine Hommage an einen der erfolgreichsten Künstler weltweit. Und der Mensch, der ihn bei dieser mitreißenden Musical-Inszenierung darstellt, sieht ihm tatsächlich total ähnlich.

Vor vierzig Jahren, am 16. August 1977, ist Elvis Presley in Memphis, Tennessee, gestorben. Er wurde nur 42 Jahre alt. Als Musik-Legende war er zu diesem Zeitpunkt aber schon längst unsterblich. Mit „ELVIS – Das Musical“ gehen die Zuschauer auf eine einzigartige Zeitreise und können das Idol einer ganzen Generation an verschiedenen Stationen seines Lebens noch einmal live erleben. Aufwändige Choreografien, Spielszenen sowie Originalfilmsequenzen führen durch die wichtigsten Stationen in Elvis‘ Leben. Höhepunkt der Show ist das legendäre Konzert aus dem Jahr 1973 auf Hawaii, das erste Konzert, das weltweit live im TV übertragen wurde.

Spider Murphy played the tenor saxophone
Little Joe was blowin‘ on the slide trombone
The drummer boy from Illinois went crash, boom, bang
The whole rhythm section was the Purple Gang

Erstklassige Sängerinnen und Sänger, Schauspieler, Showgirls, die siebenköpfige „Las Vegas Showband“ gestalten ein unvergessliches Musik-Erlebnis. „ELVIS – Das Musical“ hat mit Grahame Patrick den weltweit „besten Elvis-Darsteller seit Elvis“ in seinen Reihen – und natürlich werden die großen Hits live interpretiert: von „Love Me Tender“ über „Jailhouse Rock“ bis „Suspicious Minds“, aber auch Gospel-Songs wie „Why me, Lord?“ und „How great thou art“, das Ed Enoch 1977 bei Elvis‘ Beerdigung gesungen hat.

Bei Grahame Patrick als Elvis passt wirklich alles. Musik, Hüftschwung, Sex-Appeal und natürlich seine Stimme. Er lebt Elvis. Erlebt Elvis. Denn er ist unsterblich.

Elvis – Das Musical (Foto: hfr.)

Seine Einzigartigkeit erhält „ELVIS – Das Musical“ neben den herausragenden Protagonisten auch durch die Einbindung von echten Zeitzeugen. Ed Enoch, Leiter des legendären „The Stamps Quartet“ stand von 1971 bis 1977 bei über 1.000 Konzerten mit Elvis auf der Bühne. Mit seinen „Stamps“ unterstützt er nun die Show im Wechsel mit den neuformierten „The Sweet Inspirations“. Zu den Original-Gründungsmitgliedern der Vokalgruppe zählte unter anderem Whitney Houstons Mutter. Für das Musical wird das 1969 von Elvis entdeckte Frauentrio zu neuem Leben erweckt von Sharlie Pryce, Valerie Scott und Della Miles. Miles arbeitete bereits mit Musikgrößen wie Stevie Wonder, Marla Glenn, Joshua Kadison und Whitney Houston zusammen und war mehrfach mit Marius Müller-Westernhagen auf Tournee, der auch ihr aktuelles Album „Simple Days“ produziert hat. Mit auf Tournee dabei ist auch Elvis‘ früherer Tour-Manager und Konzertfotograf Ed Bonja. Er unterstützte den Produzenten Bernhard Kurz („Stars in Concert“) und Veranstalter Oliver Forster (COFO) bereits bei der Entstehung des Musicals mit seinem Insider-Wissen und einigen seiner Elvis-Fotografien. 2018 wird er die Tournee persönlich begleiten.

Elvis – Das Musical (Foto: hfr.)

Die Dates:

  • 02.01.2018, Augsburg / Kongress am Park
  • 11.02.2018, Hamburg / Mehr! Theater
  • 12.02.2018, Erfurt / Messehalle 1
  • 13.02.2018, Regensburg / Audimax
  • 14.02.2018, Füssen / Festspielhaus
  • 15.02.2018, Rosenheim / KU’KO
  • 16.02.2018, Rödermark / Kulturhalle
  • 17.02.2018, Bielefeld / Stadthalle
  • 19.02.2018, Düsseldorf / Capitol Theater
  • 21.02.2018, Mannheim / Rosengarten
  • 23.02.2018, Mainz / Rheingoldhalle
  • 24.02.2018, Aachen / Eurogress
  • 25.02.2018, Essen / Colosseum Theater
  • 26.02.2018, Wetzlar / Rittal Arena
  • 27.02.2018, Karlsruhe / Konzerthaus
  • 28.02.2018, Frankfurt / Alte Oper
  • 21.04.2018, Dresden / Kulturpalast
  • 22.04.2018, Zwickau / Stadthalle
  • 23.04.2018, Ingolstadt / Festsaal
  • 24.04.2018, Stuttgart / Theaterhaus
  • 26.04.2018, Nürnberg / Meistersingerhalle
  • 27.04.2018, Cottbus / Stadthalle
  • 28.04.2018, Bremen / Messe, Halle 7
  • 29.04.2018, Aschaffenburg / Stadthalle
  • 02.05.2018, Lübeck / Musik- und Kongresshalle
  • 03.05.2018, Chemnitz / Stadthalle
  • 04.05.2018, Leipzig / Gewandhaus
  • 06.05.2018, Hannover / Theater am Aegi
  • 08.05.2018, Altötting / Kultur+Kongress Forum
  • 09.05.2018, München / Circus Krone
  • 10.05.2018, München / Circus Krone

Links:
www.elvis-musical.co

Veranstalter:
www.cofo.de