Bonnie Tyler (Foto: Janina Lindner bs! 2017)

„Diese Künstlerin ist wie ein guter Wein, je älter, desto besser“ Ja, diese Aussage stimmt grundsätzlich. Aber das Getränk ist falsch. Whisky wäre hier die korrekte Wahl. Und zwar kein Blended Fusel-Whisky, sondern defintiv Single Malt Whisky, 40 Jahre im Eichenfass gereift. Rauchig, kratzig,  unverkennbar. So wie Sie. Bonnie Tyler. Die Power-Stimme geht in 2018 auf große Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Seit mehr als 40 Jahren begeistert Bonnie Tyler ihre Fans mit ihrer unverkennbaren heiseren Stimme, produzierte 16 Alben und rund 80 Singles und verkaufte mehr als 100 Millionen Platten. Bonnie Tyler ist international die „First Lady der Rock Musik“. Ihren Karrierehöhepunkt hatte sie in den Achtzigern als Jim Steinman ihr opulente Bombastnummern auf die Stimmbänder komponierte. Zu ihren großen Hits gehören „It’s A Heartache“,  „Holding Out For A Hero“ und natürlich „Total Eclipse Of The Heart aus dem Soundtrack von „Footloose“. Dieses Lied war weltweit wochenlang auf Platz 1 auf beiden Seiten des Atlantiks. Das millionenfach verkaufte Album, das in Großbritannien sogar gleich auf Platz 1 einstieg, brachte Bonnie Tyler 1984 zwei Grammy-Nominierungen für die beste Popsängerin und die beste Rockmusikerin ein.

Once upon a time there was light in my life
But now there’s only love in the dark
Nothing I can say
A total eclipse of the heart

Aktuell sorgt der Song für neue Downloadrekorde in den USA und ist dort in den iTunes Charts auf Platz 1 gesprungen. Und warum? Das Lied soll absolut passend sein zur kürzlich stattgefundenen Sonnenfinsternis in den USA. Und das nur wegen dem Wort „Eclipse“. Tatsächlich ist in dem Liedtext nie von einer Sonnenfinsternis die Rede und das Himmelsereignis hat auch sonst mit dem Top-Hit aus dem Jahr 1983 bis auf das Wort „Eclipse“ eigentlich nichts zu tun. Ja, ja die Amis.

Bonnie Tyler (Foto: Janina Lindner bs! 2017)

Bonnie Tyler wurde 1984 für drei Grammy Awards, 1984 und 1986 zweimal für den Brit A-ward nominiert und vertrat 2013 mit ihrer Single „Believe In Me“ aus ihrem aktuellen Album „Rocks & Honey“ das Vereinigte Königreich beim Eurovision Song Contest. Weg war Bonnie Tyler nie. Und jetzt ist sie wieder da. Besser denn je. Wie guter Wein halt. Oder Whisky.

Bonnie Tyler (Foto: Janina Lindner bs! 2017)

Die Dates:

  • 11.03.2018 Mannheim / Rosengarten
  • 12.03.2018 Köln / Lanxess Arena
  • 14.03.2018 Kassel / Stadthalle
  • 15.03.2018 Dresden / Kulturpalast
  • 18.03.2018 Essen / Colosseum Theater
  • 21.03.2018 Berlin / Friedrichstadtpalast
  • 22.03.2018 Braunschweig / Stadthalle
  • 24.03.2018 Bielefeld / Stadthalle
  • 25.03.2018 Hannover / Theater am Aegi
  • 27.03.2018 Frankfurt / Jahrhunderthalle
  • 28.03.2018 Freiburg / Konzerthaus
  • 30.03.2018 Wetzlar / Rittal Arena
  • 31.03.2018 Mainz / Rheingoldhalle
  • 02.04.2018 München / Deutsches Theater
  • 03.04.2018 Stuttgart / Liederhalle
  • 05.04.2018 Lübeck / Musik und Kongresshalle
  • 06.04.2018 Hamburg / Mehr! Theater
  • 08.04.2018 A Bregenz / Festspielhaus
  • 09.04.2018 Kempten / bigBox
  • 11.04.2018 Halle / Steintor-Variete
  • 12.04.2018 Chemnitz / Stadthalle

Links:
www.bonnietyler.com

Veranstalter:
www.cofo.de