To The Rats And The Wolves (Foto: Kristin Hofmann bs! 2016)

Stay Young.Used.Wasted.

Randale bis die Hütten platzen! Skandal! Zu viel Rock’n’Roll! Ahhhhh … !

Das kann doch gar nicht wahr sein. Da hauen die Christkindleins, Elfen, Wichtel, Weihnachtsmänner und Schneeflöckchens freiwillig ab. Die Bretterbrecher von Any Given Day treten in DEINER Stadt gegen die frechen Füchse To The Rats And Wolves an. Klingt cool? Wird es auch. Schnell die Plugs putzen und polieren, Karte kaufen, Hose hoch ziehen und los geht’s.

To The Rats And The Wolves (Foto: Kristin Hofmann bs! 2016)

Übrigens … Es wird noch lauter. Breathe Atlantis und For I Am King sind auch dabei. Durchatmen. Schreien. Ab dafür.

Any Given Day (Foto: Torsten Volkmer)

Wer also keinen Bock auf Last Christmas und Happy Holiday hat, zieht standesgemäß und gut gelaunt, vom Kopf bis Fuß gewillt tierisch auszurasten und die Mähne zu schwingen, die Piercings gegen die Piercings des Nachbarn mutwillig zu schmeißen und einfach hochdynamisch in die Stadt seiner Wahl. Bitte nicht vergessen: Keine Pyrotechnik, keine großen Taschen, keine Selfiesticks, …

Any Given Day (Foto: Torsten Volkmer)

Die Dates:

  • 30.11.2017 Frankfurt – Das Bett
  • 01.12.2017 Berlin – Musik & Frieden
  • 02.12.2017 Dresden – Konk Club
  • 03.12.2017 Hamburg – Logo
  • 06.12.2017 Karlsruhe – Die Stadtmitte
  • 07.12.2017 Zürich – Dynamo (CH)
  • 08.12.2017 München – Backstage Halle
  • 09.12.2017 Bochum – Zeche
  • 15.12.2017 Bremen – Tower
  • 16.12.2017 Osnabrück – Bastard Club
  • 17.12.2017 Schweinfurt – Stattbahnhof

Links: